| 00.00 Uhr

Nettetal
Beim Gassi gehen Verbrechen verhindert

Nettetal. Mutmaßliche Einbrecher hatten in Breyell offenbar nicht mit Spaziergängern gerechnet: In der Nacht zu Dienstag um 2.20 Uhr hat ein 41-jähriger Breyeller gerade seinen Hund Gassi geführt und war auf der Biether Straße unterwegs, als er plötzlich einen Knall hörte. Gleichzeitig hat er nach Polizeiangaben zwei verdächtige Personen gesehen, die versuchten, sich hinter einem Einkaufswagenunterstand zu verstecken.

Als der Hund anschlug, lief eine der beiden in Richtung Biether Straße davon. Wie die alarmierte Polizei dann feststellte, hatten die Einbrecher das Schloss der Eingangstür zu einer Bäckerei aufgehebelt. Sie konnten die Tür jedoch nicht öffnen. Eine Fahndung der Beamten in der Nacht verlief ergebnislos.

Die beiden Tatverdächtigen waren nach Angaben des Zeugen dunkel gekleidet und trugen Jacken mit Kapuzen sowie Masken oder Ähnliches vor dem Mund. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 2 unter der Telefonnummer 02162 377-0 entgegen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Beim Gassi gehen Verbrechen verhindert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.