| 00.00 Uhr

Nettetal
Biblische Frauen tanzen in der Alten Kirche

Nettetal: Biblische Frauen tanzen in der Alten Kirche
Judit und andere biblische Personen gewidmet ist die erzählerische Choreographie von Annette Schulz. FOTO: Burghardt
Nettetal. Die Ballettschule Annette Schulz probt für die Tanz-Aufführungen am Wochenende in der Alten Kirche in Lobberich. Unterm Motto "Von Angesicht zu Angesicht" werden Frauengestalten der Bibel modern interpretiert. Von Joachim Burghardt

Sie wagt sich vor und weicht zurück, schwingt sich hoch und schwebt herab, kauert und kniet, reckt sich und streckt sich, zaudert und zückt dann den Dolch: "Judit ist eine der faszinierendsten Frauengestalten in der Bibel", sagt Lucia Traut. Sie tanzt die Rolle dieser Frau im Ballett "Von Angesicht zu Angesicht", das am Wochenende in der Alten Kirche in Lobberich aufgeführt wird. Die Proben lassen ahnen, wie lebensnah und aktuell die Interpretationen der biblischen Frauengestalten sind. Liebreizend und lasziv gibt Judit sich, verführerisch und verrucht. Sie tanzt den Striptease umgekehrt - gewinnt an Schönheit, wenn sie sich tänzelnd mit Schmuck und Geschmeide bekleidet: Die schillernde Frauenfigur, die ihrem Hebräervolk den Frieden sichert, indem sie den gegnerischen Heerführer meuchelt, ginge glatt als kämpferische Emanze durch, stellte sie sich nicht in den Dienst ihrer Mitmenschen, beriefe sie sich nicht aufs Vertrauen in Gott. "Ja, diese Frau kann uns heute mehr sagen als wir allgemein annehmen", meint Annette Schulz, Leiterin der Ballettschule in Boisheim.

Frauen in der Geschichte und mehr noch in der Bibel, sagt sie, übten immer schon einen Reiz auf sie aus: "Sie hatten Einfluss durch ihr Handeln, sie sind Vorbilder", erläutert Schulz. Ähnlich sieht das Tänzerin Traut. Die Theologin arbeitet beim Katholischen Forum Mönchengladbach und wirkt im Arbeitskreis Alte Kirche mit: "Wir sehen Eva stets nur mit dem Apfel, wir aber zeigen, dass sie nach der Vertreibung aus dem Paradies ein neues Leben wagte, ständig auf der Suche."

Mehr als 20 Tänzer der Ballettschule zwischen 15 und 67 Jahren wirken mit. Die Besucher in der Alten Kirche erwartet modernes szenisches Ballett mit Musik von Tango über Pop bis Klassik; Lucia Traut schrieb Texte, dazu gibt's Lichteffekte. "Die Aufführung soll Impulse geben für den Alltag, geht es doch um Gefühle, die wir alle haben, um Liebe und Ängste, Zweifel und Hoffnung", so Traut.

Im Mittelpunkt stehen nicht nur biblische Promis, auch die namenslose Frau am Jakobsbrunnen spielt eine Rolle: Sie reicht Jesus das Wasser - wörtlich, indem sie ihm den Krug füllt, sinnbildlich in der Diskussion mit ihm um Glaubensfragen. "Als ich mich mit dem Text befasste merkte ich bald, das ist eine Frau, die sich ihren Zweifeln stellt, selbstbewusst agiert, alle Achtung", erzählt Darstellerin Petra Wolters.

Samstag/Sonntag 2. und 3. Mai jeweils um 18 Uhr, Alte Kirche Lobberich, Eintritt 14 Euro. Vorverkauf: Buchhandlung Matussek, Lobberich, Ballettschule Annette Schulz, Boisheim.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Biblische Frauen tanzen in der Alten Kirche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.