| 00.00 Uhr

Nettetal
Breyeller Feuerwehr freut sich über den "Alleskönner"

Nettetal: Breyeller Feuerwehr freut sich über den "Alleskönner"
Bürgermeister Christian Wagner dankte bei der Einsegnung des neuen Fahrzeugs den Wehrleuten für ihren ehrenamtlichen Einsatz. FOTO: Busch
Nettetal. Das neue Tanklöschfahrzeug ist vielfältig einsetzbar.

Man kann Steuergelder für viele Dinge ausgeben. Manches wird nicht unbedingt benötigt, manches dagegen ist dringend erforderlich. "Man kann Steuergelder auch für Dinge ausgeben, von denen man hofft, dass sie nie gebraucht werden", sagte Leo Thönissen. Der Chef der Nettetaler Feuerwehr meint damit das neue Tanklöschfahrzeug des Löschzugs Breyell. Das Allrad-Fahrzeug hat eine Motorleistung von 290 PS, der Wassertank fasst 3500 Liter. Dazu gibt es einen Zusatztank von 200 Litern für Schaummittel.

Das Fahrzeug ist mit einigen technischen Zusatzleistungen ausgestattet, es kann bei Bränden aller Art eingesetzt werden. Es ersetzt ein mittlerweile 30 Jahre alte Fahrzeug. Knapp 370 000 Euro hat das Fahrzeug gekostet. Das sei "eine Investition, die Leben retten kann", stellte Breyells Löschzugführer Lars Kneifel fest. Pastor Günter Puts segnet den Wagen ein, der erste Einsätze bereits absolviert hat. Sechs Atemschutzgeräte auf dem Fahrzeug kann die Besatzung schon während der Anfahrt anlegen. Die Hochdrucksprüheinrichtung unter der Stoßstange kann beim Flächenbrand und gegen Ölspuren eingesetzt. Bürgermeister Christian Wagner unterstrich, dass das Fahrzeug auf den neuesten Stand sei. Es nutze aber nichts, wenn nicht die Feuerwehrkräfte richtig ausgebildet seien, "Sie bilden sich immer fort, besuchen Lehrgänge, Sie müssen sportlich sein", sagte auch Pastor Günter Puts. "Fahren Sie nie so schnell, wie Ihr Schutzengel fliegen kann", gab er den freiwilligen Feuerwehrleuten auf den Weg.

(ivb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Breyeller Feuerwehr freut sich über den "Alleskönner"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.