| 00.00 Uhr

Nettetal
Bücherei-Leiter verabschiedet sich in den Ruhestand

Nettetal: Bücherei-Leiter verabschiedet sich in den Ruhestand
Werner Traut FOTO: F.-H. Busch
Nettetal. Eine Ära ging zu Ende: "Es war eine schöne Zeit, ich war gerne dabei und das in einem sehr netten Team", sagte Werner Traut aus Lobberich, der 27 Jahre lang ehrenamtlich die Katholische Öffentliche Bücherei St. Sebastian Lobberich leitete. Gestern Abend wurde er im Generationentreff Doerkesstuben von Pfarrer Günter Wiegandt und dem Team verabschiedet.

"Dank Werner Traut haben wir heute eine moderne Stadtteilbücherei, er hat die Umstellung vom Karteikarten-System auf eine moderne EDV bewerkstelligt", erzählte seine Nachfolgerin Walburga Rembold. Traut gab sich bescheiden: "Technische Herausforderungen haben mich immer schon gereizt", sagte der 65-jährige ehemalige Lehrer für Religion, Mathematik und Naturwissenschaften. Am Herzen gelegen hat ihm laut Rembold auch die Leseförderung, so habe er etwa Führungen für Kindergärten durch die Bücherei angeboten.

Traut organisierte die Einsatzzeiten für 25 ehrenamtliche Mitarbeiter während der sieben Stunden Öffnungszeiten in der Woche, modernisierte den Büchereibestand, der heute knapp 11.000 Medien, Bücher und Hörbücher, CDs und DVDs umfasst, dazu kommt der Online-Katalog. Zwar muss Traut, der als Abschiedsgeschenk eine Eisenbahn mit Bildern aller 25 Mitarbeiter bekam, "aus gesundheitlichen Gründen etwas kürzertreten", doch er versprach: "Ich werde noch alle drei Wochen samstags Dienst in der Bücherei machen." Auch in der Büchereiarbeit des Bistums Aachen bleibe er aktiv.

(jobu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Bücherei-Leiter verabschiedet sich in den Ruhestand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.