| 00.00 Uhr

Nettetal
Bus nach Venlo rollt ab Mitte Dezember

Nettetal: Bus nach Venlo rollt ab Mitte Dezember
Am Schwimmbad in Kaldenkirchen wird die neue Buslinie Richtung Venlo starten. Alle 30 Minuten wird der Bus montags bis freitags zwischen den Niederlanden und Nettetal pendeln. FOTO: Busch
Nettetal. Die Planungen für die Busverbindung zwischen Kaldenkirchen und Venlo sind abgeschlossen. Die Strecke wird am 12. Dezember eröffnet. Start- und Endpunkt wird die Buschstraße am Schwimmbad sein Von Christina Böttner

Lange ist darüber diskutiert worden, was sich als Start- und Endhaltestelle eignet. Denn in Venlo verkehren künftig nur noch Elektrobusse, die auch auf der neuen Strecke zwischen Kaldenkirchen und Venlo eingesetzt werden sollen. "Dafür muss eine Möglichkeit geschaffen werden, dass an der Endhaltestelle die Busse zweimal täglich aufgeladen werden können", erläutert Susanne Fritzsche, Technische Beigeordnete der Stadt Nettetal. "Das ist am Bahnhof in Kaldenkirchen derzeit nicht realisierbar." Deshalb hat sich nun die Verwaltung für die Buschstraße entschieden. "Es war uns eh wichtig, ebenso wie den Markt auch die Buschstraße einzubinden. Denn von dort aus pendeln auch viele Studenten", sagt Fritzsche. Zudem sei dort der Platz im Bereich der Schulbusse vorhanden, um den Venloer Bus zu parken und aufzuladen. Dabei betonte die Technische Beigeordnete, dass "dadurch keine Beeinträchtigungen für die Schüler entstehen werden". Auch soll weiterhin der Bereich abends zum Parken für Autos freigegeben werden.

Die neue Buslinie soll montags bis freitags künftig zwischen 7 und 19 Uhr Richtung Venlo starten, samstags ist sie von 8 bis 18 Uhr geplant. Die Busse werden im 30-Minuten-Takt fahren. Sonntags wird die Linie nicht befahren. Die Preise richten sich nach den niederländischen Tarifen. Für Studenten der Fontys-Hochschule in Venlo soll es aber einen eigenen Tarif geben. "Auf die Verbindung haben wir lange gewartet", sagt Fritzsche. Seit 1966 gebe es damit nun erstmals wieder eine Busverbindung von Kaldenkirchen nach Tegelen.

Die Route führt von Blerick über Venlo nach Kaldenkirchen. Auf deutscher Seite fährt der Bus über die Steyler Straße, Venloer Straße, Karlstraße, Entenpfad, Markt, Friedrichstraße, Severusstraße, Grenzwaldstraße und Ringstraße zur Buschstraße. "Es könnte langfristig auch Venete in die Strecke eingebaut werden", sagt Fritzsche, "aber da ist bis jetzt noch nichts. Somit macht das derzeit noch keinen Sinn." Auch seien weitere Haltestellen möglich. "Wir werden jetzt erst einmal starten und beobachten, wo noch Bedarf wäre", sagt die Technische Beigeordnete. Dann könne man weitere womöglich ergänzen.

In der Politik stieß die Nachricht, dass die Route nun ab 12. Dezember startet, auf Beifall. CDU-Fraktionschef Ingo Heymann: "Wir haben großen Bedarf für eine Verbindung zwischen Kaldenkirchen und Venlo. Deshalb sind wir froh, dass es diese Linie jetzt gibt." Jedoch merkte er an, dass langfristig der Kaldenkirchener Bahnhof mit eingebunden werden sollte. Dies sei sinnvoll nach der geplanten Umgestaltung des Bahnhofs.

Der Fraktionsvorsitzende der Grünen, ,Guido Gahlings, betonte ebenfalls, dass "die Verbindung uns gefällt". Er wollte jedoch noch wissen, wlecher Strom von welchem Anbieter für die Busse verwendet wird. Fritzsche erklärte: "Die Stadtwerke sind involviert." Für die Schulkinder bestehe aber keine Gefahr: Die Kontakte liegen so weit oben, dass sie nicht erreichbar sind. Auch solle der Bus wieder geladen sein, bis der neue an der Buschstraße eintreffe. "Der Busfahrer soll lediglich kurz den Bus wechseln und dann direkt weiterfahren können", sagt Fritzsche.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Bus nach Venlo rollt ab Mitte Dezember


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.