| 00.00 Uhr

Nettetal
CDU und SPD streiten über Straßennamen

Nettetal. Die Entscheidung über die Namensvergabe im Ausschuss für Stadtplanung wurde auf April vertagt

Im Baugebiet Niedickpark, an der Färberstraße/Van-der-Upwich-Straße, müssen zwei Straßen benannt werden. Bürger, Vereine, Kitas und Parteien haben dazu 49 Ideen eingereicht. Daraus hatte die Stadtverwaltung zwei Namen ausgewählt: "Samtstraße" und "Girmesstraße" sollte auf den neuen Schildern stehen. Doch diese Empfehlung fand in der Sitzung des Stadtplanungsausschusses keine Mehrheit.

Für die CDU-Fraktion brachte Ingo Heymann zwei Vorschläge auf den Tisch, die auch bereits in der Vorschlagsliste enthalten waren: So sollte eine Straße den Namen von Johannes Torka tragen, der als Pfarrer auf vielfältige Weise Spuren in Lobberich hinterlassen hatte, etwa durch den Aufbau der "Arche" und der "Brücke". Die zweite Straße sollte nach den Franziskanerinnen benannt werden, die über einen Zeitraum von hundert Jahren im Marienhospital in der Krankenfürsorge tätig waren.

Ralf Hussag nahm für die SPD Stellung: "Der Verwaltungsvorschlag stimmt uns nicht enthusiastisch, aber wir hätten uns damit anfreunden können." Doch er hätte sich gewünscht, dass es im Vorfeld zur Sitzung gemeinschaftliche Überlegungen gegeben hätte. Der Vorschlag Johannes Torka sei für ihn keine schlechte Wahl. Die SPD würde sich wegen der Nähe zur Wirkungsstätte aber auch für Hans Hoeke aussprechen: "So eine Chance haben wir nie wieder", so Hussag. Ingo Heymann entgegnete, dass die bisher übliche Frist von zehn Jahren nach dem Tod noch nicht verstrichen sei - bisher waren erst dann Straßen nach Persönlichkeiten benannt worden. Die Idee von Erhard Scholz (Grüne), eine Straße nach Torka, die andere nach Hoeke zu benennen, griffen weder CDU noch SPD auf. Für die WiN-Fraktion erklärte Hajo Siemes ebenso wie Dietmar Horn für die FDP die Zustimmung zum Verwaltungsvorschlag.

Eine Entscheidung trafen die Planungspolitiker nicht. Sie folgten stattdessen dem Vorschlag des Ausschussvorsitzenden Willi Pollmanns, am 25. April abzustimmen.

(busch-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: CDU und SPD streiten über Straßennamen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.