| 00.00 Uhr

Nettetal
Der Ball rasselt und ein Spiel geht 50 Minuten

Nettetal: Der Ball rasselt und ein Spiel geht 50 Minuten
Jugendfußballleiter Thomas Klaas freut sich auf das Training. FOTO: DJK Leuth
Nettetal. Blindenfußballer Daniel Hoß stellt seine Sportart morgen den U17-Junioren der DJK Sportfreunde Leuth vor Von Markus Plüm

Eine Sporterfahrung der etwas anderen Art bietet sich morgen Abend den U17-Fußballern der DJK Sportfreunde Leuth. Ab 18 Uhr wird der Blindenfußballer Daniel Hoß seine Sportart vorstellen auf der Platzanlage vorstellen. Das Projekt wird von der Telekom, dem Deutschen Fußball-Bund und dem Deutschen Behindertensport Verband angeboten.

"Das Geheimnis des Fußballs ist ja der Ball", wusste schon Uwe Seeler. Das gilt insbesondere auch für das Sportgerät im Blindenfußball. Der Ball birgt mehrere Metallplättchen mit kleinen Kügelchen in sich, die für einen rasselähnlichen Klang sorgen und von den Spielern rein über das Gehör wahrgenommen wird.

FOTO: DBSV

Welche Herausforderungen dieses Spiel birgt, können die Leuther Junioren nun erleben - eine echte Umstellung. Denn weite Pässe, Flanken und Kopfbälle sind keine probate Taktik. Eher ein gutes Dribbling führt zum Erfolg. Rund 90 Minuten lernen sie die Theorie kennen, üben mit Ball und Brille und stellen ihre Fähigkeiten letztlich in einem Spiel unter Beweis.

Thomas Klaas, Fußballjugendleiter bei der DJK Sportfreunde Leuth 1920 e.V., ist begeistert: "Mit dieser Trainingseinheit ermöglichen wir den Jugendlichen, neue Erfahrungen zu sammeln und Berührungsängste gegenüber Menschen mit Einschränkungen abzubauen. Außerdem werden Werte wie Toleranz, Verständnis und Hilfsbereitschaft gestärkt."

Zuschauer sind herzlich willkommen: Am Sportplatz 1, 41334 Nettetal

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Der Ball rasselt und ein Spiel geht 50 Minuten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.