| 00.00 Uhr

Nettetal
Ein komplett närrisches Fußballturnier

Nettetal. Die Medi KV aus Lobberich verhinderte den erneuten Triumph der Gastgeber aus Schaag. Von Willi Wittmann

Karnevalistische Stimmung mitten im Sommer verbreiteten sieben Gesellschaften mit ihren Fußballteams beim vierten Schaager Narrencup auf dem Gelände von SuS Schaag. In Lobberich gibt es zumindest die besseren Fußballer bei den Narren: Die junge Truppe der Medi KV gewann das Turnier vor der Fidelen Heide. Den dritten Platz sicherte sich das Karnevals-Komitee Hinsbeck, vor der KG de molveren Dei aus Lötsch, Titelverteidiger und Gastgeber Schaager Karnevalsgesellschaft, de Wölese aus Breyell und KiKaKaia Boisheim.

Bereits der Aufmarsch der Gesellschaften machte deutlich, dass hier Karnevalisten unterwegs waren. Michael Schroemges führte das Karnevals-Komitee Hinsbeck an, Thomas Schlottboom die Medi-KV aus Lobberich. Viel Beifall erhielt die KiKaKaia mit Präsident Marco Dillikrath: Mehr als 30 Personen Boisheimer kamen mit dem Karnevalswagen der letzten Session, und in wenigen Minuten war die Anlage von bunten Luftballons übersät.

Peter Nisters führte die gesanglich starken Wölese, ehe in seiner unnachahmlichen Art Hans van Brüssel an der Spitze der Fidelen Heide einzog. Herbert van Overbrüggen und 2. Vorsitzender Andre Birk stellten die Gastgeber vor, deren zweites Team aus personellen Gründen gestrichen wurde.

Die KiKaKaia baute einen Doping-Stand auf, der unnachgiebig ausgeloste Sportler zur Dopingkontrolle zwang. Klappte es nicht auf Anhieb, wurde der Delinquent mit originellen Getränken versorgt. Derweil eilte Mundschenk Hans van Brüssel mit einem riesigen Tablett Gerstensaft zu seiner Mannschaft, damit die mit klarem Blick ins Turnier starten konnte. Auf der Massagebank legten die Elferrats-Frauen der Schaager närrische Athleten flach.

Fußball gespielt wurde auch, unter der Leitung der meist recht großzügig leitenden "Privat-Schiedsrichter" Manfred Lipsch und Marcel Rameckers. Bürgermeister Christian Wagner und Ortsvorsteher Günter Syben nahmen später die Siegerehrung vor. Die Schaager hoffen, dass im kommenden Jahr auch die Karnevalisten in Kaldenkirchen und Leuth ihre bisherige Zurückhaltung ablegen und sich aktiv mit ihren Mannschaften am 5. Narrencup beteiligen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Ein komplett närrisches Fußballturnier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.