| 00.00 Uhr

Nettetal
Ein Vierteljahrhundert an der Spitze des SuS Schaag

Nettetal. Hans-Josef Mooren ist neuer Ehrenvorsitzender

Ein Vierteljahrhundert hat Hans-Josef Mooren die Geschicke des Vereins Spiel und Sport Schaag als 1. Vorsitzender bestimmt. "Mir ist in den 25 Jahren nichts in den Schoß gefallen, ich habe immer mit meinem Mitstreitern gekämpft - und für alles, was wir erreicht haben, haben wir auch Opfer bringen müssen", sagt er im Rückblick. Bei der jüngsten Mitgliederversammlung trat er zurück, wurde prompt einstimmig zum Ehren-Vorsitzenden gewählt.

Allein die zurückliegenden vier Jahre hatten es in sich: Sportplatzerweiterungsbau im Jahre 2012 mit zwei Dusch- und Umkleideräumen, einem Schulungs- und Mehrzweckraum, die Erstellung eines Vereinsheimes mit 113 Quadratmetern Nutzfläche für Aktive und Vereinsmitglieder, der Startschuss zur Kampagne Kunstrasen im Jahr 2013, die Einweihung im Mai 2014. Für Mooren war es in allen Jahren erfreulich, wenn es immer wieder Frauen und Männer im Verein gab und gibt, die sich den vielfältigen Aufgaben und Herausforderungen der Vereinsarbeit stellen und bereit sind, ihre Zeit, ihre Kraft und ihre Ideen zu verwirklichen, damit ein Verein überhaupt existieren und wachsen kann. "Ich wünsche aber auch allen für die Zukunft genügend Verantwortungsbewusstsein, Tatkraft, Idealismus, die dann unseren Verein, Spiel und Sport Schaag, in eine gesicherte Zukunft führen", sagt Mooren.

Dem Verein bleibt der neue Ehrenvorsitzende treu. Er ist eben ein echter Schaager und freut sich nach wie vor, bei den "Schwarz-Roten in Schaag" im sportlichen- und gesellschaftlichen Leben dabei zu sein.

(wi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Ein Vierteljahrhundert an der Spitze des SuS Schaag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.