| 00.00 Uhr

Nettetal
Elker Musikschüler begeistern ihr Publikum

Nettetal. Am Atelier van Eyk gaben junge Leute ein Konzert.

Schon zum Ende der ersten Hälfte ging der Blick der Zuhörer und Solisten beim Konzert der Elker Musikschule mehrfach gen Himmel. Dort zeigten sich bereits vereinzelte Blitze, später setzte dann auch der Regen ein. Das Orchester der Elker Musikschule war wieder einmal zu Gast in Nettetal. Gegründet wurde es im Jahr 2002 unter Hilfestellung des damaligen WJG-Orchester-Leiters und Musikpädagogen des Werner-Jaeger-Gymnasiums, Albert Monod. Seitdem findet ein regelmäßiger Austausch zwischen der Musikschule Elk und dem Werner-Jaeger-Orchester statt.

Viele Freundschaften zwischen den jungen Musikern aus Elk und dem Nettetaler Gymnasium sind seitdem entstanden und halten bis heute. Wie auch zwischen der Lobbericherin Emily und der polnischen Klarinettistin Viktoria. "Sie gehört zur Familie", sagt Vater Christoph. Jetzt waren 31 Schüler der Musikschule in Elk mit vier Betreuern nach Nettetal gereist, und luden zu einem Konzert in das Leuther Atelier van Eyk ein. Doch auch der einsetzende Regen konnte weder Solisten noch Besuchern die Freude am Konzert vermiesen. Ob Jazz, Unterhaltungsmusik, Pop, Swing oder die polnische Polka - das Programm war vielseitig.

Aushängeschild der Elker Musikschule ist das Akkordeon-Orchester, das seit Jahren an In- und Auslandwettbewerben teilnimmt, schon etliche Preise gewonnen hat und jetzt eine Kostprobe seines Könnens gab. Jazzig wurde es mit Kamil Skorupski am Saxophon und Kacper Kasprzak am Klavier. Das Duett von Lehrer und Schüler begeisterte das Publikum. Als das Saxophon-Quartett Duke Ellingtons "It don't mean a thing" spielte, war es, als würde Louis Armstrong hinter einem Baum im Atelier-Wald spielen.

Gabriela Zadroga führte souverän durch das Programm, die beiden Organisatorinnen Yvonne Herter vom WJG und Agnieska Zadroga von der Elker Musikschule konnten mit dem Konzert-Abend mehr als zufrieden sein. Sie haben sich seit Jahren als fester Bestandteil in die Nettetaler Musikwelt etabliert. Der Beatles-Song "Ob-La-Di, Ob-La-Da" (sinngemäß: Es kommt, wie es kommt), passte am Ende haargenau mit einem Gruß Richtung Himmel zum Konzert.

(ivb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Elker Musikschüler begeistern ihr Publikum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.