| 00.00 Uhr

Nettetal
Es geht an zwei Tagen rund ums Weiher Kastell

Nettetal. Samstags starten die ersten Fahrerinnen bereits um 16 Uhr, es gibt abends eine große Party auf dem Lambertimarkt. Von Paul Offermanns

Das erste Radsportwochenende in Breyell naht: Zum 30. Male startet das Radrennen um den Großen Preis von Nettetal rund ums Weiher Kastell. Allerdings haben die Ausrichter der Radsportabteilung im SC Union Nettetal daraus erstmals eine Zweitage-Veranstaltung gemacht. Am Samstag und Sonntag 15. und 16. August, steht Breyell daher ganz im Zeichen des Radsports.

Die Nettetaler Radrenntage gehören in diesem Jahr erstmals auch zum Volksbank Cycling Cup. Die ersten Rennen starten am Samstag bereits um 16 Uhr, am Abend gibt es ab 19 Uhr eine Party mit Plutonium. Die Band spielt am Samstagabend natürlich nicht nur für Radsport-Fans und Aktive. Ihr Auftritt gilt als Höhepunkt einer Open-Air-Feier auf dem Lambertimarkt, die bis Mitternacht geht. Der Nettetaler Timo Tiggeler, der durch "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) über die Stadt hinaus bekannt wurde, ist der Frontman der Band Plutonium. "Alle Nettetaler sind eingeladen zu kommen und mitzufeiern. Sie sollen an unserem Jubiläum teilhaben", sagt Wilfried Schmitz, der Vorsitzende des SC Union Nettetal und langjährige Chef der Radsportabteilung.

Das Radrennen beginnt am Samstag um 16 Uhr mit dem Elite-Frauen-Rennen über 30 Runden. Jede Runde durch Breyell misst am Samstag nur 1,4 Kilometer. Es wird damit nur eine kleine Runde durch den Breyeller Ortskern gefahren. Hingegen wird am Sonntag die im Radsport bekannte Runde über 2,2 Kilometer Länge gefahren. Start und Ziel ist an beiden Tagen wie gewohnt die Lobbericher Straße am Lambertimarkt. Im Frauen-Rennen steht natürlich die Damen-Renngemeinschaft "kesh", die in der Bundesliga fährt, ganz vorne in der ersten Reihe. Die Frauen werden alles daran setzen, einen Heimsieg herauszufahren. Ab 18.15 Uhr gehen die Seniorenfahrer auf die 42 Kilometer lange Strecke. Um 19.30 Uhr folgt bereits das Hauptrennen an diesem Tag. Darin absolvieren die Elite-KT und A/B Fahrer 56 Runden und damit insgesamt 78,4 Kilometer. Im Anschluss daran kann dann ausgiebig mit der Band Plutonium bis 24 Uhr unterm alten Lambert bei freiem Eintritt gefeiert werden.

Am Sonntag beginnt der Renntag um 11 Uhr mit dem Hobbyrennen. Wenig später kommen die Nachwuchsfahrer zum Zuge. Danach bilden die Elite C-Amateure an beiden Tagen das größte Starterfeld. Wenn sie durchs Ziel gefahren sind, machen sich die Handbike-Fahrer startbereit. Ihr Rennen beginnt um 14.15 Uhr.

Ab 15.25 Uhr können die ganz kleinen Nachwuchsfahrer, die einmal Rennluft schnuppern wollen, an den Start gehen. Kinder zwischen neun und zwölf Jahren fahren zwei Runden, die ganz Kleinen im Alter zwischen sechs und acht Jahren drehen eine Runde. Um 15.45 Uhr gibt es nach ein paar Jahren Pause wieder das allseits beliebte "Prominentenrennen". Dabei müssen die Nettetaler Promis auf normalen Rädern und natürlich mit Helm in zwei Runden um den Sieg kämpfen. Das letzte Rennen ist sportlich der Höhepunkt des Sonntags. Die Tretroller fahren nämlich die Deutsche Meisterschaft aus..

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Es geht an zwei Tagen rund ums Weiher Kastell


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.