| 00.00 Uhr

Nettetal
Feuerwehr beseitigt Ölspur in Kaldenkirchen

Nettetal. Mehrere Kilometer lang war die Ölspur, die sich von der Blumenallee bis zur Gerberstraße zog

Gestern um 13.40 Uhr wurde der Löschzug Kaldenkirchen alarmiert, weil ein Passant der Polizei eine Ölspur auf der Ringstraße gemeldet hatte. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um ausgelaufenen Diesel handelte. Die Spur zog sich von der Blumenallee über die Ravensstraße und die Ringstraße bis zur Gerberstraße. Sie endete im Bereich des Kreisverkehrs mit der Kölner Straße.

Mit alarmiert wurde der Gerätewagen Umweltschutz des Löschzugs Breyell. Der ist für solche Unglücksfälle ausgerüstet: In einem Extratank befindet sich ein Öl- und Dieselneutralisator, der mit kleinen Düsen an der Front des Fahrzeugs aufgesprüht werden kann. Dahinter fährt dann ein Löschfahrzeug, das die Fahrbahn mit Wasser reinigt.

Neben der Feuerwehr war auch der Bauhof im Einsatz. Am Nachmittag wurde dann das benutzte Bindemittel durch eine Fachfirma aufgenommen. Für die Wehrleute dauerte der Einsatz rund zwei Stunden. Ein Verursacher konnte nicht ausfindig gemacht werden.

(hah)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Feuerwehr beseitigt Ölspur in Kaldenkirchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.