| 00.00 Uhr

Nettetal
Feuerwehrverband sorgt für Flut von Ehrungen

Nettetal. Weniger Einsätze als im Vorjahr, aber keine geruhsame Zeit liegt hinter dem Feuerwehr-Löschzug Lobberich. Geschäftsführer Dirk Heussen berichtete, dass die Zahl der Einsätze von 161 auf 122 zurückging. Die Mitglieder absolvierten 1380 Einsatz-, 3553 Dienst- und 1191 Lehrgangsstunden. Besonders gefreut hat den Löschzug der neue Mannschaftstransportwagen. In besonderer Erinnerung bleibt die viertägige Berlinreise im September.

Nahezu alle aktiven Feuerwehrleute und sieben Mitglieder der Ehrenabteilung kamen ins Feuerwehrgerätehaus, wo Löschzugführer Jörg Peschkes die Versammlung leitete. Eingangs dankten Feuerwehrchef Leo Thoenissen und Ortsvorsteher Harald Post allen für ihr Engagement. Thoennissen wies auf gesetzliche Neuerungen hin, die seit dem Jahreswechsel gelten.

Kassierer Hans Benders legte den positiven Kassenbericht vor, ehe Andreas Boje für weitere zwei Jahre zum Beisitzer gewählt wurde. Im Mittelpunkt standen diesmal allerdings zahlreiche Ehrungen. Der Verband der Feuerwehren NRW hat eine eigene Auszeichnung für zehn- und 40-jährige Dienstzeit ausgelobt. Sie wurde nun erstmals vergeben - auch rückwirkend. Zehn Jahre dabei sind Thomas Alten, Bernd Benders, Markus van Bocksen, André Dohmes, Niklas Feger, Jörg Hein, Dirk Heussen, Werner Heyman, Rainer Höckels, Rene Klaumünzner, Sascha Klaus, Thomas Nieendick, Jörg Peschkes, Sascha von Rauchhaupt, Maik Schlünkes, Danny Semnet, Maria Semnet, Frank Terporten, Dietmar Voß, Holger Voß, Roman Waimer, Andre Zetzen, Paul Abels, Helmut Palm und Werner Rütten. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet Hans Benders, Peter Ix, Karl-Heinz Klaus, Rolf Klaus, Franz-Josef Weyers und Peter Windhausen. Außerdem sind Thomas Alten 35 und Markus van Bocksen 25 Jahre in der Feuerwehr. Jörg Peschkes und sein Stellvertreter Andre Zetzen überreichten ihnen Präsente.

(kai)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Feuerwehrverband sorgt für Flut von Ehrungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.