| 00.00 Uhr

Nettetal
Flüchtlinge staunen über Karnevalszug und bedanken sich

Nettetal. "Danke Hinsbeck" stand auf dem schlichten Transparent einer Gruppe von Flüchtlingen, die sich den Karnevalszug am Sonntag in Hinsbeck ansahen. Seit über 20 Jahren veranstalten die Karnevals-Gesellschaft Hinsbecker Jüüten (KGHJ) und der VVV Hinsbeck den kleinen Umzug durchs Dorf.

Unter den zahlreichen Zuschauern waren etwa 50 Flüchtlinge, die im Feriendorf des Landessportbundes in Hinsbeck leben. Die vielen Kinder machten große Augen zu dem, was sie da sahen. Eine Betreuerin meinte, der rheinische Karneval sei ein Kulturschock für die Flüchtlinge. Als der Umzug mit großem Hallo vorüberzog, fotografierten die Zuschauer eifrig: Diese seltsame Veranstaltung musste dringend in die Heimat übermittelt werden. Aus den vier Gesellschaftswagen und von den Fußgruppen prasselten so viele Süßigkeiten herab, dass die Kinder kaum mit dem Aufheben nachkamen. Für die Musik sorgten der Bundesschützenspielmannszug in Paradeuniform und der Musikverein Cäcilia in Harlekinkostümen. Die Flüchtlinge bestaunten die bunten und fröhlichen Gruppen und Wagen sowie auf dem Komiteewagen den ersten Hinsbecker Kinderkarnevalsprinzen Emir I. Asani.

Zuvor schon hatten die Kinder ihren Karnevalszug gehabt. Seit den frühen 1980er-Jahren ziehen sie durch den Ort. Die Idee, dass die Zuschauer am Straßenrand den Kindern Süßigkeiten zuwerfen, wird inzwischen vielerorts nachgeahmt. Die Kindergärten St. Peter und Spatzennest, Kinder der Förderschule und der Grundschule machten sich auf den Weg, begleitet vom Musikverein "Cäcilia". Früher schlugen die Schulleiter "de decke Tromm", heute sorgen ältere Förderschüler für den Rhythmus unterwegs.

Eltern und Großeltern, aber auch viele Hinsbecker säumten die Straßen am Zugweg und warfen eifrig Kamelle und mehr unter die Kinder. Die Lehrer und Erziehungskräfte haben eine Menge zu tun, die bunte Schar beim Einsammeln zusammenzuhalten. Entsprechend langsam bewegt sich der Zug.

(heko)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Flüchtlinge staunen über Karnevalszug und bedanken sich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.