| 00.00 Uhr

Nettetal
Freie Fahrt endlich auch in Felderend

Nettetal. Die Bahnbrücke ist bis auf Kleinigkeiten fertig und die Durchfahrt zwischen Breyell und Schaag frei.

Monatelang war die Passage Felderend/Fongern zuletzt komplett gesperrt, weil an der Bahnbrücke dort gearbeitet wurde. Anwohner und Pendler zwischen Breyell und Schaag können inzwischen aufatmen, die Blockade ist seit einiger Zeit beendet.

Möglicherweise geht der Neubau der Brücke die Baustelle in die Annalen ein, die zwar besonders lange existierte, an der aber die meiste Zeit nicht gearbeitet wurde. Pleiten, Pech und Pannen haben den Bauherrn, die Deutsche Bahn AG, über mehrere Jahre begleitet.

Das Drama begann im Herbst 2011 mit der Ankündigung der Bahn, sie lasse in Felderend und in Lötsch die maroden und inzwischen viel zu engen Brücken durch erweiterte Neubauten ersetzen. 3,2 Millionen Euro wurden dafür angesetzt, die Arbeiten sollten nach Beginn innerhalb eines Jahres abgeschlossen sein. Für die Bauzeit bat die DB vor allem Anwohner der Umgebung um Nachsicht wegen des Lärms und zeitweiliger Sperrungen.

In Schieflage gerieten die Arbeiten, als das beauftragte Unternehmen pleite machte. Der Brückenneubau war nahezu abgeschlossen. Nahtlos konnte daran nicht angeknüpft werden, die Restarbeiten mussten neu ausgeschrieben werden. Fast zwei Jahre lang tat sich überhaupt nichts, im Frühjahr dieses Jahres ging es dann endlich weiter. Zum Verdruss der Betroffenen blieb die Durchfahrt dann im Sommer noch einmal total geschlossen. Bis auf Kleinigkeiten ist jetzt aber alles fertig.

(lp)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Freie Fahrt endlich auch in Felderend


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.