| 00.00 Uhr

Nettetal
Gedenktafel findet neuen Platz auf dem Friedhof

Nettetal. Die Gedenktafel mit den Namen von 30 Gefallenen der evangelischen Kirchengemeinde im Ersten Weltkrieg wird künftig in der Friedhofskapelle an der Grenzwaldstraße ihren Platz finden. Sie befand sich ursprünglich in der Kirche selbst, musste auf Betreiben des Landeskonservators weggenommen werden. So lagerte sie eine Weile auf dem Speicher und im Keller des Gemeindehauses. Die evangelische Kirchengemeinde, das Garten- und Friedhofsamt der Stadt, der Bürgerverein und Tischlermeister Robert Hellmann fanden jetzt die Lösung für den Standort. In der alten Kapelle befinden sich Tafeln mit 126 Namen von Gefallenen des Ersten Weltkrieges, die die katholische Pfarrgemeinde 1931 aufstellte.

Hinzu kommen die 1995 vom Bürgerverein angebrachten Gedenktafeln für die Toten des Zweiten Weltkrieges. Nach einiger Überlegung wird Robert Hellmann die Front der Tafel mit einer Glasplatte abdecken, Alu-Profile besorgen und mit einem Dachdeckerbetrieb sowie einem Maler die übrigen Arbeiten abstimmen. Dann wird die Tafel unter dem Vordach der Kapelle angebracht, so dass sie für die Öffentlichkeit jederzeit zugänglich ist.

(hws)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Gedenktafel findet neuen Platz auf dem Friedhof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.