| 00.00 Uhr

Nettetal
Grischistudios: Drei junge Youtube-Stars

Nettetal. Fabian, Leon und Tobias veröffentlichen im Internet auf der Videoplattform Youtube ihre lockeren und alles andere als ernst gemeinten Kurzfilme. Sie haben schon mehr als 150.000 Abonnenten Von Susanne Peters

Zum Brüllen komischer Nonsens - das ist die kreative Spezialität von Fabian Grischkat (15), Leon Bäter (14) und Tobias Kriegers (16), der Youtube-Gemeinde auch bekannt als Grischistudios. Jeden Dienstag bedienen sie ihre Fans mit einem verrückten Sketch, der am Wochenende zuvor gedreht wurde. Am Samstag präsentieren die Kumpels jeweils eine Herausforderung oder beantworten spaßige Fragen.

Ob ihnen nie die Ideen ausgehen? "Nein!", versichern alle drei wie im Chor und müssen lachen. "Uns fällt immer irgendwas Abgefahrenes ein, das sich dann in einer Art Eigendynamik zum Selbstläufer entwickelt."

Im vergangenen Jahr nahm das Trio an den "Youlympics" teil, einem offiziellen Wettbewerb von Youtube. In ihrer Gruppe kamen sie auf den ersten Platz. Zurecht hatte sich die Youtube-Gemeinde durch die originelle sowie pfiffige Filmkreation aus der Schmiede der Grischistudios beeindrucken lassen und fleißig für die Jungs gestimmt.

Die sonst so coolen Nettetaler hatten enorm unter Spannung gestanden. "Das war Adrenalin pur", erklärt Fabian Grischkat als Mitglied des einzigen männlichen Siegertrios. In den folgenden Herbstferien flogen sie mit den übrigen Gewinnern aus fünf Gruppen für eine Woche nach Los Angeles und genossen dort ein außergewöhnliches Programm wie die Besichtigung der Universal Studios und einen atemberaubenden Helikopter-Rundflug über Las Vegas. "Das war richtig klasse, ein ganz tolles Erlebnis", schwärmt Tobias noch heute.

In einem Kinofilm spielten Fabian und Leon im vergangenen Jahr ebenfalls mit. "In "Bibi und Tina 3 - Mädchen gegen Jungs" hatten wir eine Sprechrolle. Irgendwann gewöhnt man sich daran, dass beim Dreh 50 Leute um einen herum laufen", meint Leon.

Vor einigen Wochen wurden die Jungs auch in der Bravo und deren Ableger "Bravo Tube Stars" vorgestellt. "Ich habe schon darauf gewartet, dass unsere Ausgaben endlich erscheinen, und war total aus dem Häuschen", sagt Tobias. "Und dann kamen beide Zeitschriften auf einmal".

Leon sagt schmunzelnd: "Irgendwie sind wir auch immer im Dienste unserer Fans unterwegs. Zu Pfingsten haben wir in Middelburg Urlaub gemacht. Auch die Vermieterin unseres Appartements teilte unseren Clip, den wir dort aufgenommen hatten." Fabian beginnt zu lachen und fährt fort: "Zuerst haben wir uns tierisch erschrocken, weil wir im Internet die Headline ,Mord in Middelburg' gelesen haben. Dann haben wir gesehen, dass es sich um unseren eigenen Film handelte."

Aber nicht nur vor der Kamera agieren die Jungs zusammen. Auch die technischen Arbeiten wie schneiden teilen sie unter sich. Ihre berufliche Zukunft sehen die Jungs ebenfalls im Medienbereich. "Ich kann mir auch für später Auftritte vor der Kamera vorstellen oder das Arbeiten dahinter", meint Leon. - "Ich interessiere mich besonders für Kleinstkunst", sagt Fabian. Kürzlich war das kreative Trio beim Web Videopreis in Düsseldorf zu Gast und durfte der Ehrung der besten Videokünstler aus Deutschland, der Schweiz und Österreich beiwohnen. Ein weiterer offizieller Auftritt folgt im Juli. Dann werden sich die jungen Künstler, gemeinsam mit 20 weiteren Youtubern auf einer Bühne der "You", einer Messe in Berlin, präsentieren. "Darauf freue ich mich auch schon total", schwärmt Leon, "wir fahren mit dem Bus hin und treffen schon unterwegs jede Menge Bekannte wieder. Das wird richtig lustig."

Aktuell wurden die Nettetaler nach Berlin, in die Youtube Studios, eingeladen. "Dort dürfen wir mit professionellen Kameras und aufwändigem Equipment ein paar Clips drehen. Das wird richtig cool", freut sich Fabian. "Ich bin ein wenig aufgeregt, hoffentlich kommen wir mit den Profikameras gut zurecht."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Grischistudios: Drei junge Youtube-Stars


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.