| 00.00 Uhr

Nettetal
Gymnasiasten spielen zum Saisonstart

Nettetal: Gymnasiasten spielen zum Saisonstart
Zum Auftakt zeigten die den Sketch "The Typewriter". Dann hob sich der Vorhang und zeigte einen Zauberwald, in dem der "Sommernachtstraum" spielte. RP-Foto: F.H. Busch FOTO: Gymnasiasten
Nettetal. Rund 150 Zuschauer verfolgten Musik und Schauspiel zu Shakespeares "Sommernachtstraum"

"Ach, war das schön!" Dieser Satz fiel auf, als die Gäste am Samstag Abend die Werner-Jaeger-Halle verließen. Dort hatten die rund 40 jungen Musiker des Werner-Jaeger-Orchesters ihre Instrumente ausgepackt, um das Eröffnungskonzert für die Theatersaison zu gestalten. Erstmals wurden sie von Mitgliedern der Theater-Arbeitsgemeinschaft unterstützt, die eine augenzwinkernde Version von Shakespeares Liebeswirren im "Sommernachtstraum" auf die Bühne brachten.

Seit Weihnachten haben die Siebt- bis Zwölftklässler geübt. Insbesondere der Auftakt mit der Ouvertüre aus "Zar und Zimmermann" stellte eine Herausforderung dar. Auch für ihre Versionen von dem musikalischen Sketch "The Type-writer", bekannt aus dem Jerry-Lewis-Filmklassiker "Der Ladenhüter", und "Viva la vida" von Coldplay ernteten die Akteure viel Beifall. Yvonne Herter, Leiterin des Werner-Jaeger-Orchesters, war beeindruckt: "Ich bin sehr zufrieden. Toll, was die Schüler geleistet haben."

Erstmals unterstützte die Theater-AG unter Leitung von Chris Michiels die Musiker. In einer stark verkürzten Version zeigten sie William Shakespeares "Sommernachtstraum" und entführten die Zuschauer in einen Zauberwald, in dem Menschen, Waldgeister und Elfen eine Nacht voller Verwirrungen erleben. Diese endete nicht nur mit einem glücklichen Ende, sondern gleich mit drei Eheschließungen - und dem bekannten Hochzeitsmarsch von Felix Mendelssohn-Bartholdy.

Ob zauberhaften Elfen wie Evelyne Ibe, Emily Bartsch, Johanna Mevissen und Amelie Wankum, Nada El-Hefnawy und Lara Milke in einem Doppelpart als verschmitzter Puck oder Norman Werfers als Wand: Sie alle erhielten viel Applaus für ihre Darbietungen. "Für das nächste Jahr planen wir wieder etwas Neues", kündigte Yvonne Herter an. Unter den rund 150 Zuschauen war auch Bürgermeister Christian Wagner (CDU), der sich über den gelungenen Start in die vorletzte Saison am Nettetaler Stadttheater freute. Dessen Umbau soll bis 2020 beendet sein.

(busch-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Gymnasiasten spielen zum Saisonstart


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.