| 00.00 Uhr

Nettetal
Handel mit Karte und App stärken

Nettetal. Die Stadtwerke Nettetal und der Verein Nette-Punkt kooperieren ab sofort

Die Stadtwerke Nettetal und der Verein Nette-Punkt haben ihre Punktekarte neu aufgelegt und starten eine Nette-Card-App. Damit wollen sie auch den Einzelhandel in Nettetal stärken und die Kaufkraft vor Ort binden.

"Seit Jahren verfolgen der NettePunkt mit der Nette-Card und die Stadtwerke mit dem Energie-Euro-Rabattheft das gleiche Ziel", erklärt Nette-Punkt-Geschäftsführer Clemens Rütten. Da sei eine gemeinsame Plattform naheliegend, so Norbert Dieling, Geschäftsführer der Stadtwerke Nettetal. Mehr als 30 Geschäfte vom Apotheker bis zum Erdbeerhof beteiligen sich daran.

Besitzer der neuen Nette-Card oder Kunden, die sich die App heruntergeladen haben, können ab sofort alle Buchungen auf einem persönlichen Kundenkonto tagesaktuell nachvollziehen. Wer sein bestehendes Guthaben auf die neue Nette-Card übertragen möchte, kann dies bis zum 31. Januar 2018 bei den Partner-Geschäften tun. Bis 30. April ist die Gutschrift in den Geschäftsstellen des Vereins Nette-Punkt möglich. Die kostenfreie App gibt es für Ios oder Android unter "Nette-Card" im App-Store.

(busch-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Handel mit Karte und App stärken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.