| 00.00 Uhr

Nettetal
Handyfoto bringt Polizei auf Spur von Unfallverursacher

Nettetal. Ein Kradfahrer ohne Führerschein verursachte laut Polizei den Sturz eines Radfahrers in Lobberich

Ein 29-jähriger Radfahrer aus Grefrath ist bei einem Verkehrsunfall aufder Straße "Am Schlibecker Berg" in Lobberich verletzt worden. Der beteiligte Kradfahrer ignorierte den Unfall und fuhr weg, konnte aber durch aufmerksame Zeugen von der Polizei ermittelt werden.

Am Mittwoch, gegen 17 Uhr, war der Grefrather auf dem kombinierten Geh-/Radweg der Bundesstraße 509 unterwegs; er radelte in Richtung Lobberich. Hinter ihm fuhr ein Mann auf einem Kleinkraftrad.

Laut Angaben der Polizei touchierte der Fahrer des Krads den Hinterreifen des Fahrrads. Der Radfahrer stürzte deshalb und zog sich Verletzungen zu. Der Kradfahrer blickte sich kurz um und fuhr dann weiter, ohne sich um den am Boden liegenden Verletzten zu kümmern. Zeugen, die den Zusammenstoß beobachtet hatten, reagierten sofort: Sie machten an der nächsten Kreuzung ein Foto des Kradfahrers und des Kennzeichens; dann informierten sie die Polizei.

Der Rest war ermittlungstechnische Routinearbeit: Der 26-jährige Halter des Kleinkraftrads wurde von Beamten in Kevelaer aufgesucht. Er räumte ein, dass er das Krad zur Unfallzeit gefahren hatte. Eine Fahrerlaubnis dafür besitzt er nicht. Die Polizei ermittelt jetzt weiter. Der Abteilungsleiter kündigte an, sich bei den couragierten Zeugen bedanken zu wollen.

(busch-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Handyfoto bringt Polizei auf Spur von Unfallverursacher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.