| 00.00 Uhr

Nettetal
Hinsbecker Kirchenchor hat keine Zeit zum Ausruhen

Nettetal. Nach dem anstrengenden Jubiläumsjahr 2015, in dem der Kirchenchor St. Peter sein 175-jähriges Bestehen feierte, glaubten manche Sänger, nun in ein ruhigeres Jahr zu gehen. Doch Kantorin Barbara Bruns stellte jetzt während der Hauptversammlung eine Übersicht vor, die 16 Auftritte vorsieht. Es wird ein arbeitsreiches Jahr mit intensiven Proben.

Vorsitzender Rainer Klingen begrüßte 43 Mitglieder, die nicht gleich in die Tagesordnung einsteigen mussten. Manfred Braun (60 Jahre) und Günter Küppers (75) luden zum Imbiss ein. Nach der Stärkung dankte Klingen allen, dass sie an einem intensiven, arbeitsreichen Jahr mitgewirkt hätten. Viele Hinsbecker Bürger und Vereine hätten die Veranstaltungen zum 175-jährigen Bestehen gelobt. Das Jubiläum habe den Kirchenchor und die Bürgerschaft einander näher gebracht. Schriftführer Peter Witter berichtete von 62 Aktivitäten im vergangenen Jahr, darunter waren 13 Auftritte, zwei Generalproben und 37 Proben. Etwa 80 Prozent der Mitglieder nahmen durchschnittlich teil. Pablo Schmitz berichtet von einem zufriedenstellenden Kassenbestand. Wiedergewählt wurden Vorsitzender Rainer Klingen, 2. Vorsitzende Martina Kall, Schriftführer Peter Witter, Kassierer Pablo Schmitz, die Notenwarte Johannes Schmitz und Ursula Hintzen sowie im Festausschuss Kerstin Witter, Monika Winkels und Trudi Gall. Marga Thönes verabschiedete sich als aktive Sängerin in die Ehrenabteilung: Sie hat 62 Jahre im Chor gesungen.

(heko)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Hinsbecker Kirchenchor hat keine Zeit zum Ausruhen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.