| 00.00 Uhr

Nettetal
Kämpfen wie Jedi-Ritter aus dem Krieg der Sterne

Nettetal. Bereits von Weitem ist die Musik zu hören, die längst Teil der Popkultur ist: Das "Star Wars Theme" von John Williams hallt mit seiner wohl weltbekannten Fanfare durch das Treppenhaus der Stadtbibliothek in Nettetal. Dort üben insgesamt 20 Mädchen und Jungs mit zwei stilecht gekleideten Jedi-Rittern das Schaukämpfen ein. Passend sind natürlich auch die Waffen: Die Kinder halten leuchtend blaue und rote Lichtschwerter in den Händen - bei einem Workshop, der als Teil des Ferienprogramms im Rahmen der Aktion Kulturrucksack angeboten wird. Von Lena Meyer

Ulrich Schmitter von der Stadtbibliothek und Betreuer der NetteKultur freut sich auf das Programm: "Wir arbeiten mit dem 'Star Wars'-Museum in Mönchengladbach zusammen, wo wir mit einer anderen Gruppe auch schon hingefahren sind." Der Workshop richte sich an Zehn- bis 14-jährige Kinder. "Die Filme sind zwar erst ab zwölf Jahren freigegeben, aber es soll hier in erster Linie nicht ums Kämpfen gehen, sondern auch um die Philosophie der Jedi, die ja, wie ich das verstanden habe, von gegenseitigem Respekt und von Ehre erzählt", so Schmitter.

Auf seine Frage hin, welche Episoden der Filmreihe sie am liebsten mögen, antworten die meisten Kinder mit einem der vier neueren Filme. Diese verfolgen die Vorgeschichte, beziehungsweise die Jahre nach der Erzählung vom Kampf zwischen Rebellen und Imperium in der ursprünglichen Trilogie. "Ich habe nur den ersten und zweiten Film gesehen", gibt Schmitter zu, und bezieht sich damit auf "Eine neue Hoffnung" und den Klassiker "Das Imperium schlägt zurück", der auch heute noch als einer der besten Filme seines Genres gilt. "Als die Original-Filme im Kino liefen, wart ihr noch gar nicht geboren, wie findet ihr denn das?", fragt Schmitter die Kinder weiter. Als die beiden selbsternannten Jedi-Meister Christine und Ben eintreffen, ist es endlich soweit: Unter den strengen Augen einer lebensgroßen Yoda-Figur dürfen die Kinder in ersten Übungskämpfen das Posieren und Kämpfen üben, um ein Gefühl für die futuristischen Schwerter zu bekommen. Die Plastiklaser leuchten in den Farben der guten Jedi in Blau, oder der bösen Sith in Rot. Entsprechend begehrt sind die blauen Schwerter. Beim An- und Ausschalten ist das charakteristische Geräusch aus den Filmen zu hören, ebenso beim Aufeinanderprallen zweier "Klingen".

Nach einem etwas zögerlichen Testlauf möchte jedes der Kinder einmal mit dem Lichtschwert kämpfen. Im Duell durch Antippen verlorene Gliedmaßen müssen angewinkelt werden, und so stehen viele der Kämpfer schnell auf einem Bein, oder mit einem Arm auf dem Rücken. "Denkt immer daran, es soll gut aussehen und wir wollen respektvoll kämpfen", sagt Jedi-Ritterin Christine. Abschließend geben sie und ihr Kollege noch Tipps, wie ein Lichtschwertkampf auf Fotos stilecht aussehen kann.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Kämpfen wie Jedi-Ritter aus dem Krieg der Sterne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.