| 00.00 Uhr

Nettetal
Keramiker stellen in Leuth aus

Nettetal. Erkennt man eigentlich einen Unterschied zwischen niederländischer und deutscher Keramikkunst? - Diese Frage stellt sich fast zwangsläufig, wenn 13 niederländische und drei deutsche Keramiker ihre Werke nebeneinander stellen. Und die Künstler haben darauf sogar eine Antwort. Von Sigrid Blomen-Radermacher

Die Teilnehmer des KeramiekKrings Limburg, eines Kunstvereins, zu dem deutsche und niederländische Keramiker gehören, sind ab dem 27. September "Zu Gast/Te Gast" im Atelier van Eyk in Leuth. Möglich wurde die Ausstellung durch die Sparkassenstiftung.

Die Ausstellung zeigt die große Vielfalt der technischen und formalen Möglichkeiten, über die ein Keramiker verfügt. "Manches ergibt sich aus Fehlern, die entstehen, wenn man an die Grenze geht", sagt Künstler Stan Linssen. Neben ihm stellen eine ganze Reihe weiter Künstler aus, deren Werke jedoch alle einzigartig sind.

Mit dem zarten Material Porzellan experimentiert Silke Ullrich. Sie zeigt zarte, durchscheinende Gefäßformen. Arjen Markensteins Büsten und Porträts haben eine meditative Wirkung und muten wie Momentaufnahmen menschlicher Gefühle an. Peter Taubert stellt eine Gruppe von identischen Menschenfiguren auf hohen Sockeln vor die Tür. Alle gleich und doch verschieden wecken sie eine Assoziation an aktuelle Flüchtlingsströme. Carla Wolfs eindrucksvolle Objekte erinnern an Netzstrukturen. Innen- und Außenraum verschränken sich in ihren Arbeiten.

Linssens Arbeiten lassen schmunzeln: Ein dicker Mann steckt in einem Sitz, eine anderer sitzt auf einer vollbepackten Karre. Doch bleibt das Lächeln im Halse stecken. Linssen greift das moderne Leben auf: das Einkaufen im Internet, das Feststecken in seinem eigenen Leben. Angelika Jansen zeigt ihre zurückhaltend-eleganten Gefäßformen, denen sie durch Deckel aus Fundstücken eine ganz besondere Note verleiht.

Die Antwort auf die Frage nach dem Unterschied zwischen deutscher und niederländischer Kunst lautete übrigens: Die niederländische Keramikkunst ist lustig, während die deutsche der Tradition verpflichtet ist - behaupten die Künstler.

Ausstellungseröffnung "Zu Gast/Te Gast", Sonntag, 27. September, 12 Uhr, Atelier van Eyk, Heerstraße 58a, Nettetal-Leuth. Sie ist bis zum 25. Oktober mittwochs von 14 bis 18 Uhr und am Wochenende von 12 bis 18 Uhr geöffnet.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Keramiker stellen in Leuth aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.