| 00.00 Uhr

Nettetal
Kolpingsfamilie spendet "Menschen"-Geld

Nettetal. Einer der zwölf Leitsätze des Kolpingwerkes lautet: "Wir leben verantwortlich und handeln solidarisch". Entsprechend diesem Leitsatz handelte nun auch die Kolpingsfamilie in Hinsbeck. Bei ihrem Fest zum 60-jährigen Bestehen und beim Weihnachtsbasar verkaufte sie jeweils die beliebten "Bunten Menschen".

Das Geld ging nicht in die eigene Kasse, sondern wurde jetzt gespendet. Der Vorsitzende der Kolpingsfamilie, Friedhelm Leuf überreichte dem 2. Vorsitzenden des Fördervereins Flüchtlingshilfe Nettetal, Ralf Schröder, einen Scheck über 250 Euro. "Wir wollen uns solidarisch mit den Menschen zeigen, die ihre Heimat verloren haben und nun ein neues zu Hause suchen", unterstrich Leuf das Engagement der Hinsbecker. Ralf Schröder bedankte sich bei Friedhelm Leuf und Dietmar Prielipp, dem geistlichen Leiter des Kolping Diözesanverbandes Aachen, der gerne nach Hinsbeck zur Übergabe der Spende gekommen war, für die Unterstützung.

Willkommen sind neben Geld auch immer sinnvolle Sachspenden. So sucht die Flüchtlingshilfe beispielsweise Fahrräder und Winterjacken in allen Größen.

(heko)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Kolpingsfamilie spendet "Menschen"-Geld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.