| 00.00 Uhr

Nettetal
Konzern will Kaiser's-Filiale in Schaag nicht ersatzlos schließen

Nettetal. Das Ende des Vollsortimenters am Hubertusplatz ist nicht besiegelt. Die Konzernführung verhandelt derzeit mit Bewerbern über eine Nachfolge

Es gibt für die Schaager gute Chancen, dass ihr Supermarkt am Hubertusplatz erhalten bleibt. Nachdem die mögliche Schließung von zahlreichen Kaiser's-Filialen - darunter auch der Schaager Supermarkt - vor gut drei Wochen bekannt wurde, hatten sich Bürgermeister Christian Wagner (CDU) und die Fraktionsvorsitzenden mit einem gemeinsam unterzeichneten Schreiben an den Konzern gewandt. Darin machten sie deutlich, wie wichtig der Standort für den Stadtteil sei und das man sich entschieden gegen eine Schließung wehre.

Nun teilte die Einzelhandelsgesellschaft der Stadt mit, dass es sich nicht um eine Streichungsliste handle. Vielmehr seien die genannten Filialen - auch die in Schaag - noch Gegenstand der Verhandlungen mit potenziellen Bewerbern und der Dienstleistungsgesellschaft Verdi. Der Konzern erklärte sich bereit, sofort mit der Stadt in Gespräche über die Zukunft des Standorts in Schaag einzutreten, wenn die Verhandlungen mit den Mitbewerbern konkreter würden. Angesichts der Meldungen über einen Kompromiss will die Verwaltung zeitnah auf Kaiser's zugehen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Konzern will Kaiser's-Filiale in Schaag nicht ersatzlos schließen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.