| 00.00 Uhr

Nettetal
Konzertreihe mit wechselnden Akteuren startet im Seerosensaal

Nettetal: Konzertreihe mit wechselnden Akteuren startet im Seerosensaal
FOTO: M. henneing
Nettetal. Der Saxofonist Wolf Cordera initiiert zusammen mit dem Lobbericher Thorsten Adolph im Seerosen-Saal eine neue Reihe mit Konzerten.Auftakt ist am Donnerstag, 23. März Von Daniela Buschkamp

"Lobberich kann noch ein wenig mehr Kultur gebrauchen", sagt der gebürtige Lobbericher Thorsten Adolph. Ein Grund für ihn, eine neue Konzertreihe in den Seerosensaal nach Lobberich zu holen. Einen Partner gefunden hat Adolph, der in der Telekommunikationsbranche tätig ist und nach eigenen Worten "eigentlich wenig mit Musik zu tun hat", in dem Saxofonisten Wolf Codera. "Wir haben uns zufällig bei einer Veranstaltung kennengelernt", erzählt Adolph.

Aus diesem Treffen sei die Idee zu einer gemeinsamen Konzertreihe auch in Netettal entstanden. Im Ruhrgebiet bereits eine feste Größe, kommt die Konzertreihe "Session possible" nun erstmals nach Nettetal. Die Premiere findet am Donnerstag, 23. März, um 20 Uhr statt. Drei RP-Leser haben die Chance, freien Eintritt zu diesem Konzertabend zu gewinnen.

Alle anderen können sich laut Adolph zudem auf eine technische Premiere freuen: "Erstmals setzen wir den ,Projektorus' an diesem Abend ein", kündigt Adolph an. Was sich hinter diesem durchaus sperrigen, an den Latein-Unterricht erinnernden Namen verbirgt: "Eine Kamera erfasst während des Events Bilder und projiziert sie in Echtzeit auf einen scheinbar schwebenden, raumgreifenden Torus (ein Donut-ähnliches Gebilde)", erläutert Thorsten Adolph. Was das für das Publikum bedeutet: "Die Zuschauer können so etwa dem Keyboarder direkt auf die Finger schauen oder die Fingerfertigkeit des Gitarristen im Detail verfolgen."

Saxofonist und Klarinettist Wolf Cordera bringt zur Niederrhein-Premiere in den Seerosensaal etwa die Sängerin Mirjam von Eigen ("Elvis in Concert") und den jungen Chartstürmer U-Jean (Rio mit den Hits Summer Jam oder Turn this clock around) mit. Ab 20 Uhr wird das erste, einstündige Set zu hören sein, ein zweites, ebenso langes folgt; auch Zugaben sind vorgesehen.

Thorsten Adolph und Wolf Codera von dem Konzept überzeugt, sprechen von einer "außergewöhnlichen Soul-Pop-Rock-Jam Session" - ein "Augen- und Ohrenschmaus", bei dem die Zuschauer mitsingen und -tanzen können.

Einmal pro Quartal will Wolf Cordera künftig die Instrumente im Lobbericher Seerosensaal auspacken - begleiten werden ihn stets andere Musiker, etwa der Percussionist von Sting, der Bassist von Xavier Naidoo, die Backgroundsängerin von Glasperlenspiel oder ein Mitglied aus der Band von Sarah Connor.

Info Der Eintritt kostet 18 Euro (weitere Gebühren hängen von der Vorverkaufsstelle ab). Karten gibt es etwa im Seerosensaal, Steegerstraße 38 in Lobberich, oder in der Papierboutique Lobberich, Von-Bocholtz-Straße 5. An der Abendkasse kosten sie 22 Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Konzertreihe mit wechselnden Akteuren startet im Seerosensaal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.