| 00.00 Uhr

Nettetal
Kreispartei bedankt sich mit "Familienfest" bei Kampe

Nettetal. Ein Hexenschuss verdarb der Hauptperson ein wenig die Freude am Fest: Aber Jacky Kampe hielt am Freitagabend - trotz großer Schmerzen - wacker durch, als er von der Kreispartei mit einem "Familienfest" als CDU-Kreisgeschäftsführer nach fast 38 Jahren in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Viele von Kampes Weggefährten, auch aus anderen politischen Lagern, waren der Einladung in das "Strandrestaurant Krickenbeck" in Hinsbeck gefolgt, um mit ihrem Freund Jacky, der eigentlich "Hans-Josef" heißt, Abschied zu feiern. CDU-Kreisparteichef Marcus Optendrenk dankte Kampe, der seit Anfang 1979 von der Kreisparteizentrale aus - zunächst am Hessenring in Kempen, später - nach der Verlegung des Kreissitzes von Kempen nach Viersen - an der Goetersstraße in Viersen, die CDU im Kreis gemanagt hat. Optendrenk bezeichnete Kampe als "Menschenfreund", auf den man sich "aus tiefstem Herzen verlassen kann". Er sei zudem stets ein kluger Ratgeber gewesen. Kampes Rat und politischen Erfahrungsschatz will die CDU auch weiterhin nutzen: Der 68-jährige Viersener gehört dem Kreistag an und ist einer von drei ehrenamtlichen Vize-Landräten. Kampe selbst hielt mit einer sehr persönlichen und humorvollen Rede Rückblick auf seine Tätigkeit für die CDU. Dabei plauderte er ein ums andere Mal aus dem "Nähkästchen".

(rei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Kreispartei bedankt sich mit "Familienfest" bei Kampe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.