| 00.00 Uhr

Nettetal
Kurze Session fürs Schaager Prinzenpaar

Nettetal. Die Kirchturmglocken sollen bitte im Schunkeltakt läuten, fand der neue Prinz Stefan I. bei der Proklamation der Tollitäten für die Session 2015/16 im Breyeller Saal Kreuels. Von Inge von den Bruck

Mit Prinz Stefan I. und Ihrer Lieblichkeit Bianca I. stellte das Karnevalskomitee Breyell-Schaag die diesjährigen karnevalistischen Regenten der Seenstadt vor. Bevor Stefan I. und Ihre Lieblichkeit Bianca I. von der Schaager Karnevalsgesellschaft (SKG) jedoch inthronisiert wurde, fand der Erste Bürger der weltlichen Stadt Nettetal, Christian Wagner, Worte für das scheidende Prinzenpaar, Hans-Gerd (Hauser) und Susanne (Glitz-Hauser). Mit ihnen feierte man in der abgelaufenen Karnevalssession märchenhaft durch 1000 und 1 Nacht, hat geschunkelt und gelacht. "Die Regentschaft war für uns ein großes Abenteuer", bekannte Prinzessin Susanne, "wir haben viel Verstand und Herzblut in die Session gelegt". Große Dankesworte an das Publikum und eine offene Liebeserklärung vor voll besetztem Saal an Ehemann und Prinz Hans-Gerd rührte die Herzen des Publikums. "Er ist das Allerbeste, was mir je passiert ist", sagte sie lächelnd.

In seiner Abschiedsrede betonte Prinz Hans-Gerd, dass Karneval mehr sei, als Brauchtum und Narretei und nicht nur aus Karnevalswagen, Kappe und Schunkeln bestehe. "Karneval ist eine Plattform, wir sollten keine Angst haben, sondern Aufstehen", sagte er unter dem Beifall des Publikums Richtung der terroristischen Anschläge von Paris. Damit endete die Regentschaft für die Kaldenkirchener - und dass es auch sichtbar wurde, wechselte Ex-Prinz Hans-Gerd Prinzenjacke mit Kolping-Jacke. Christian Wagner nannte die Sprachkurse für Flüchtlinge, für die das Prinzenpaar mit einem Sparschwein durch die Nettetaler Säle gezogen war und insgesamt 5555,55 Euro für den guten Zweck sammelte.

Dann zog das neue Prinzenpaar Stefan Klaßes und Ihre Lieblichkeit Bianca mit großer Gefolgschaft der Schaager Karnevalisten und mit musikalischer Unterstützung des Bundesspielmannszugs "Frisch Auf Hinsbeck" auf die Bühne. Als Brudermeister der St. Anna und Hubertus Bruderschaft, als Mitglied des SKG-Elferrats, als Feuerwehrmann der Schaager Feuerwehr und privat als Jäger sei der neue Stadtprinz ein ganz wichtiger Mann im Schaager Land. "Männer die sich so einsetzen, bereichern das Vereinsleben", so der Bürgermeister.

In seiner Regierungserklärung forderte Prinz Stefan den Pastor Puts auf, er möge die Glocken während der Karnevalssession im Schunkeltempo läuten, und der Ortsvorsteher solle dem Prinzenpaar doch bitte täglich frische Bötchen zum Frühstück vor die Haustüre legen.

Endlich war die Bühne frei für das närrische Programm, das mit Tanzeinlagen der KG Alles det met (Kaldenkirchen), Molveren dei (Lötsch), Timo Tüffers und Tim van Overbrüggen als Knubbel und Hubbel (SKG), Bauchredner Gerard, den Bläcke Höhner Föös (De Wolese), Jerome Amende als Paul Panzer (Hinsbecker Jüüte) und der Bergheimer Stimmungsband "De 5fleje" den Saal endgültig zum Brodeln brachte. Sänger Werner Livora lockte mit einem Tanz zu kölscher Musik sogar Prinzessin Bianca aus der Reserve, der bei ihrem ersten närrischen Auftritt die Nervosität noch anzumerken war. Am Ende stand der ganze Saal Kopf und sang Schaags heimliche Nationalhymne "Sankt Anna lacht, Hoch lebe die SKG".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Kurze Session fürs Schaager Prinzenpaar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.