| 00.00 Uhr

Nettetal
Ludwig Feuser wird am Samstag 90 Jahre alt

Nettetal. Am 28. November wird der Hinsbecker Ludwig Feuser 90 Jahre alt. 1925 wurde er in Benrad bei St. Tönis geboren und hat in vielen Hinsbecker Gruppen und Vereinen seine Spuren hinterlassen. 1933 kam er mit seiner Familie nach Hinsbeck. Nach der Lehre folgte die Einberufung zur Wehrmacht, in Italien geriet er in Kriegsgefangenschaft. Später arbeitete er bis zu seiner Pensionierung bei der Bayer AG in Krefeld-Uerdingen. 1961 heiratete er Else Kalkhof, der Ehe entstammt der Sohn Ludwig. Das Paar baute am Sandberg in Hinsbeck einen Bungalow, in dem der Jubilar noch heute mit seinem Sohn wohnt. Ein großer Verlust war der Tod seiner Frau im Jahre 2013.

In seiner Freizeit spielte Feuser im VfL Hinsbeck zunächst Feldhandball, später war er in der Wandergruppe aktiv, inzwischen ist er Ehrenmitglied. In den 50er-Jahren war er über viele Jahre für den VfL und den VVV auf den Theaterbühnen zu Hause. Die karnevalistischen Pfarrabende in den 1950/60er-Jahren wären ohne seine Auftritte, seine Texte und Melodien kaum denkbar. Auch der Mundartkreis "Hänsbäcker Jüüte vertälle" lebte von seinen Beiträgen, bis ins hohe Alter hielt er hier Vorträge. Unzählige Texte in Hinsbecker Mundart und Melodien stammen aus seiner Feder, er ist ein richtiger "Hänsbäcker Jüüt" geworden. Für sein umfangreiches Werk wurde er 2013 mit dem Hinsbecker Ehrenring, dem "Jüütenring" ausgezeichnet.

(hk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Ludwig Feuser wird am Samstag 90 Jahre alt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.