| 00.00 Uhr

Nettetal
Monika Thiele "malt" mit Nadel und Faden

Nettetal: Monika Thiele "malt" mit Nadel und Faden
FOTO: Thiele Monika
Nettetal. Im Textilmuseum "Die Scheune" stellt Monika Thiele ab Sonntag aus. Ihr Thema: das "Gewebe Mensch". Von Inge von den Bruck

Die gebürtige Erfurterin Monika Thiele arbeitet mit Nadel und Faden und entwickelte so eine neue Ausdrucksform ihrer Bilder. Die Seenstadt Nettetal ist ihr bekannt: Im Jahr 2003 erhielt sie als Preisträgerin den 1. Nettetaler Textilkunstpreis.

Die Künstlerin setzt unter Verwendung von Farbstiften und Tinte gerade Linien ein, um Stofflichkeit zu erlangen. "Sie nimmt also die Stofflichkeit wörtlich und übersetzt sie in die Sprache des Fadens", erklärt Birgit Lienen vom Textilmuseum "Die Scheune" in Hinsbeck. Mit Geschick und Geduld komponiert Monika Thiele so Szenen, die auf den ersten Blick von Schönheit erzählen. Mit ihren einzigartigen Fadenbildern schafft die Künstlerin Menschenbilder. Mit ihren neuen Kunstwerken unter dem Titel "Gestalt - Engel - Klee" nimmt sie Bezug auf die "Engel-Serie" von Paul Klee und setzt diese wiederum in Fadenmalerei in Bezug zum Wirkungsort des Künstlers.

Die Stofflichkeit wird zum Bild, zum brückenschlagenden Fadengewebe. Der Mensch in seinem Denken, seinem Handeln, seiner Körperlichkeit, in seiner alltäglichen Stofflichkeit wird so von Nadelstich zu Nadelstich, von Fadenzug zu Fadenzug mehr und mehr zum Bezugspunkt.

Die Geduld und Disziplin, die Thiele im Sticken des "Gewebes Mensch" aufbringt, sind Synonyme dafür, will er tiefere Einblicke (Einstiche) in sein Gegenüber bekommene und eine Beziehung zum Gegenüber aufbauen. Je tiefer man sich in das dichte Geflecht aus Fäden und Stoffen begibt, desto dunkler werden die Untertöne, die in den aufwändigen Arbeiten verwebt sind. Thiele entwickelt in der Fadenzeichnung eine Beziehung um Gegenüber, die weit über das Dargestellte hinausgeht. Eine Beziehung, die sich verstrickt, vernetzt mit dem "Gewebe Mensch" und damit zum selbstsprechenden Text geht. "Textum heißt aus dem lateinischen übersetzt: Gewebe", so Lienen.

Die Ausstellungseröffnung ist am Sonntag, 17. Juli, um 11 Uhr. Bis zum 30. Oktober ist die Ausstellung sonntags von 11 Uhr bis 18 Uhr im Textilmuseum in Hinsbeck-Hombergen, Krickenbecker Allee 21, zu sehen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Monika Thiele "malt" mit Nadel und Faden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.