| 10.41 Uhr

Nettetal
Nach dem Frost geht es mit der Sauna voran

Nettetal. Endlich ist es soweit, die Temperaturen steigen. Da geht man gerne in die Sauna – wenn man daran arbeitet, sie fertigzustellen. Der vom Frost unterbrochene Bau der Saunalandschaft Finlantis neben dem Nettebad geht weiter. Die großflächigen Fensterfassaden mit den kälteempfindlichen Abdichtungsmaterialien konnten während der niedrigen Temperaturen der vergangenen Wochen nicht eingebaut werden.

Auch draußen geht es sichtbar weiter. Zur Buschstraße hin ist die Sicht frei geworden. Das Laavu, die finnische Grill- und Schutzhütte mit überdachter Feuerstelle steht, sie wird das Zentrum der Außenveranstaltungen. Am Hauptgebäude, das um Wellness- und Gastronomiebereiche erweitert wurde, wird fleißig gebaut. Im Sommer soll die Saunalandschaft dem Publikum vorgestellt werden, eröffnet wird sie dann im Herbst.

Die Grill- und Schutzhütte wird in eine an die finnischen Natur angelehnte Gartenlandschaft eingebettet – mit Außensauna und Außenbecken. Das Laavu eignet sich auch für Sonderveranstaltungen. Vereine, Firmen oder private Gastgeber können es separat buchen.

Der Innenausbau schreitet zügig voran. Im muschelförmigen, fast zehn Meter hohen Kapitol entsteht ein moderner Gastronomiebereich. Das Gebäude und seine Einrichtung lassen unterschiedliche Programmangebote für verschiedene Zielgruppen zu.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Nach dem Frost geht es mit der Sauna voran


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.