| 00.00 Uhr

Nettetal
Nach Park-Chaos jetzt neue Schilder am Galgenvenn

Nettetal. Nach den Parkplatzproblemen und dem Ärger über Knöllchen rund ums Galgenvenn ist jetzt ein provisorischer Zubringerweg von zwei alternativen Parkplätzen zum Startpunkt des Galgenvenn-Wanderwegs ausgeschildert worden.

Vertreter des Naturparks Schwalm-Nette, des Kreises Viersen, der Unteren Landschaftsbehörde sowie der Stadt Nettetal raten Autofahrern, alternative Parkplätze aufzusuchen und einen anderen Startpunkt des Premium-Wanderwegs zu wählen. Möglichkeit dazu bestehe auf den beiden alternativen Parkplätzen bei Brüggen-Heidhausen in Richtung "Weißer Stein". Der provisorische Zubringer-Weg zum Galgenvenn-Wanderweg wurde jetzt ausgeschildert. Zudem stehen Parkplätze an der südlichen Wambacher Straße in Kaldenkirchen zur Verfügung.

Für Teile der Kaldenkirchener Knorr- und Kreuzmönchstraße hat das Ordnungsamt der Stadt Nettetal aus Verkehrssicherheitsgründen Halteverbote angeordnet. Auch an diesem Wochenende wird mit vielen Besuchern gerechnet.

(mrö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Nach Park-Chaos jetzt neue Schilder am Galgenvenn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.