| 13.38 Uhr

Nettetal
Erotik-Nachtclub löst Swinger-Club in Leuth ab

Nettetal: Erotik-Nachtclub löst Swinger-Club in Leuth ab
Erotische Dienste zu Dumpingpreisen bietet das neue Nachtlokal am Hampoel in Leuth an. Darpüber sind viele Bürger empört. FOTO: Busch
Nettetal. Die jetzt angebrachten großformatigen Plakaten an der Eckkneipe am Ortseingang auf dem Hampoel sind Bürgern ein Dorn im Auge. Ortsvorsteher Reiners ist verärgert.

Viele Leuther haben in diesen Tagen das Gefühl, sie seien vom Regen in die Traufe geraten. Vor einigen Wochen verschwand - endlich, werden viele gedacht haben - an der Eckkneipe am Ortseingang auf dem Hampoel der Hinweis auf den Swinger-Club. Der Betrieb war eingestellt worden.

"Was genau geschehen wird, weiß ich nicht. Die Besitzerin scheint einen neuen Mieter gefunden zu haben. Es wird im Inneren des Gebäudes gearbeitet", meinte Ortsvorsteher Heinz-Robert Reiners noch vor einigen Tagen. Die leise Zuversicht, die von vielen Bürgern als Schandfleck empfundene Kneipe werde nun eine unerotische Ausstrahlung erhalten, ist seit dem Wochenende der Ernüchterung gewichen.

"In peinlich aggressiver Weise", so Reiners nun, wirbt die neue Betreiberin der Gaststätte unter den Namen "Club 25 Nettetal" mit erotischen Dienstleistungen zu "Festpreisen". Zwei bemerkenswert große Plakate an den Außenwänden sind unübersehbar. An der Ampel gab es schon Beinahe-Unfälle, weil Insassen von vorüberfahrenden Autos die Hälse nach der unmissverständlichen Einladung reckten.

Nicht nur der Ortsvorsteher ist von empörten Bürgern angesprochen worden. Auch an Bürgermeister Christian Wagner wandten sich besorgten Eltern, deren Kinder auf dem Schulweg das Etablissement passieren. Der Betrieb könne doch so unmöglich genehmigt werden. Wagner ist ebenfalls nicht begeistert, die Stadt kann aber nicht sofort einschreiten, wie es mancher Bürger wünscht.

"Wir prüfen im Rathaus, was zugelassen werden muss und was wir nicht dulden müssen", sagt er. Nach Aufgabe des Swinger-Clubs sei für den Nachfolgebetrieb eine neue Konzession beantragt worden. Es habe ein Ortstermin stattgefunden, der zunächst ohne Beanstandung für einen gastronomischen Betrieb blieb. Ortsvorsteher Heinz-Robert Reiners hat erfahren, dass eine junge Frau rumänischer Herkunft die Konzession beantragt habe. Ihre Name steht auch mit der Adresse Hampoel 28 im Impressum der Internetseite (www.club25-nettetal.de) "Ich erlaube mir, mir dazu mein Teil zu denken", sagt Reiners. Er könne sich vorstellen, dass die Frau nur vorgeschoben werde und jemand anderer aus dem Hintergrund den Betrieb lenkt.

Auf diese Werbung könne Leuth jedenfalls verzichten. Ob es eine Möglichkeit gibt, Einfluss zu nehmen, kann Reiners auch nicht beurteilen. "Ich finde, die Größe einer Speisenkarte wie an einem Restaurant täte es auch", sagt er ironisch. Die Betreiberin ziele mit dem "Discount-Puff" vermutlich auf die zahlreichen Fernfahrer ab, die vor allem am Wochenende im Grenzraum von Kaldenkirchen und Leuth kampieren. Damit dürfte er nicht unrecht haben. Das Angebot ist unter anderem in rumänischer und polnischer Sprache verfasst. Und die "Grand Opening" ist am Samstag, 28. Februar. Dazu gibt es Freibier und Table Dance.

(lp)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Erotik-Nachtclub löst Swinger-Club in Leuth ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.