| 00.00 Uhr

Nettetal
Nettetaler und Flüchtlinge feiern Fest auf der Heide

Nettetal. Hunderte Kinder aus vielen Herkunftsländern und Erwachsene lernten einander in Hinsbeck kennen

Singend und tanzend, Hand in Hand und Arm: Das Nettetaler Fest der Begegnung machte seinem Namen alle Ehre. Nettetaler und Flüchtlinge feierten und spielten am Samstag auf der Heide in Hinsbeck miteinander, zeigten sich begeistert von den kulturellen Beiträgen und lösten mehr als zufriedene Reaktionen bei den Organisatoren aus: "Einfach nur super", freute sich Beate Engelke vom Förderverein Flüchtlingshilfe.

"Come with me to the Bühne!", ermunterte Engelke einige Besucher, die nach kurzem Zögern dann mit viel Freude dabei waren. Tänze des Mittelmeerraums wurden auf der Bühne geboten, Tänze gab es auch vor der Bühne. Menschen, die aus Afrika oder Syrien fliehen mussten, Nettetaler, die aus Kaldenkirchen oder Lobberich nach Hinsbeck gekommen waren - sie alle hatten ihren Spaß. Ein junger Mann aus Eritrea nahm dankend ein Taschentuch von einer Breyellerin, um sich den Schweiß abzuwischen - es war heiß auf der Heide, sehr heiß.

Ringsum gab es Buden und Stände, Hüpfburg und Lukullisches, Geschicklichkeitsspiele und Kinderschminken. "Wir haben unser jährliches Weltkinderfest in dieses Fest der Begegnung integriert, und das läuft prima. Wahnsinn, dass trotz der Hitze so viele Menschen hergekommen sind", lobte Hayfa Kassas vom Integrationsrat. Hunderte Kinder aus vielen Herkunftsländern waren dabei, ebenso viele Erwachsene. Kindertagesstätten und Flüchtlingsgruppen, Pfadfinder und Feuerwehr und noch viele andere wirkten mit.

Hier unterhielt sich Rashouan aus Syrien mit Ralf aus Hinsbeck über Ausbildung und Arbeitsplatz. Da trommelten Jungen und Mädchen aus Nettetal mit Kindern aus den Flüchtlingsunterkünften auf der Bühne, ließen sich mitreißen vom großartigen Musiker Kerfonse, der aus Guinea stammt.

Rundum zufrieden zeigte sich Andreas Koll vom Kulturkreis der Wirtschaft (KDW). Der KDW hatte sein jährliches Konzert im Zirkuszelt umfunktioniert zum Konzert beim Fest der Begegnung und mit dem Integrationsrat und der Flüchtlingshilfe das Fest initiiert. Koll: "Hier auf der Heide zeigt sich, wie gut Integration gelingen kann, und da passt unser Konzert doch prima!"

Dieses Konzert wurde wegen der Hitze kurzerhand vom Zelt auf die Bühne draußen verlegt. DJs und die Band Strom und Wasser mit Musikern aus aller Welt boten Polka-Rock, Reggae oder African Pop und rissen ihr Publikum mit.

(jobu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Nettetaler und Flüchtlinge feiern Fest auf der Heide


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.