| 00.00 Uhr

Nettetal
Neuer Träger für die Kita Lummerland

Nettetal. Der Jugendhilfeausschuss hat sich mit deutlicher Mehrheit der Empfehlung der Stadt Nettetal angeschlossen, die Kindertageseinrichtung "Lummerland" auf den Evangelischen Verein für Jugend- und Familienhilfe aus Kaarst angeschlossen zu übertragen. Der Verein, die Arbeiterwohlfahrt und die Jugendhilfe Schloss Dilborn bei der Stadt darum beworben.

Vor den Ausschussmitgliedern legte der Erste Beigeordnete Armin Schönfelder dar, dass die Verwaltung das pädagogische Konzept des Trägers überzeugt habe. "Die Evangelische Jugend- und Familienhilfe nimmt den Sozialraum im Speckerfeld besonders in den Blick." Schwerpunkte des Konzeptes, so Schönfelder, seien neben der Betreuung, Bildung und Erziehung der anvertrauten Kinder die Elternarbeit und der Ausbau bestehender Kooperationen beispielsweise mit dem Bürgerbüro oder den Grundschulen vor Ort. Fachbereichsleiter Jochen Müntinga ergänzte, dass die Verwaltung mit dem Träger bereits im Bereich der Hilfen zur Erziehung und der Betreuung der Notunterkunft für Flüchtlinge in Lobberich eng und vertrauensvoll zusammenarbeite.

Erfreut ist die Nettetaler Verwaltung, dass der neue Träger alle Mitarbeiterinnen der Arbeiterwohlfahrt weiterbeschäftigen will und auch schon erste vielversprechende Gespräche zu ihrer Übernahme geführt habe. "Damit ist nicht nur eine kontinuierliche Beziehungsarbeit in der Einrichtung gewährleistet, sondern auch den Ängsten und Sorgen der Eltern wird Rechnung getragen", erklärte der Erste Beigeordnete Armin Schönfelder.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Neuer Träger für die Kita Lummerland


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.