| 17.20 Uhr

Nettetal
Neuordnung war notwendig

Nettetal. Fast fünf Jahrzehnte war der Hanns Backes politisch aktiv: im Stadtrat Kaldenkirchen (1952- 1970), Kreistag Viersen (1970- 1999), Landtag Düsseldorf (1980- 1990), von 1975-1999 war er (ehrenamtlicher) Landrat. Über die Neugliederung sprach RP-Mitarbeiter Manfred Meis mit dem 83-Jährigen.

War eine Neuordnung notwendig?

Backes Wenn man die Ausgangslage betrachtet – es gab 32 Gemeinden –, dann wird klar, dass bei wachsenden wirtschaftlichen Strukturen die Gemeinden größer werden mussten. Die Verwaltungskraft war höchst unterschiedlich.

Da war plötzlich vom ganz großen Nettetal die Rede…

Backes Ja, als Viersen mit in den Kreis kam und mit Süchteln und Dülken zusammengelegt wurde, konnten wir uns gegen Nettetal nicht mehr wehren. Da noch auf die Barrikaden zu gehen, hätte nichts genutzt.

Ist Nettetal zum Erfolg geworden?

Backes Die riesigen Erwartungen mit neuer Stadtmitte zwischen Lobberich und Breyell haben sich nicht erfüllt; da hat das Land seine zunächst vorgegebenen Wachstumsprognosen schnell korrigiert. Insgesamt war Nettetal eine kluge und erfolgreiche Lösung.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Neuordnung war notwendig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.