| 00.00 Uhr

Nettetal
Politiker vertagen Entscheidung über Steuererhöhung

Nettetal. Auf Steuer- und Gebührenerhöhungen müssen Nettetals Bürger sich wohl einstellen, etwa bei der Müllabfuhr und bei der Grundsteuer. Doch eine endgültige Entscheidung ist noch nicht gefallen. "Wir haben noch Beratungsbedarf", teilte SPD-Fraktionschefin Renate Dyck im Haupt- und Finanz-ausschuss mit. Zwar zeichnete sich eine Mehrheit für einige Steuererhöhungen ab, etwa für die geplante Anhebung der Grundsteuer B, die alle Grundstückseigentümer und bei Hausbesitzern in der Folge auch deren Mieter beträfe. Aber "um ein einheitlich starkes Votum nicht zu gefährden", sagte Bürgermeister Christian Wagner, sollen die Fraktionen zunächst weiter beraten.

Auch über eine Erhöhung der Müllgebühren wurde noch nicht entschieden, weil die Berechnungstabellen laut Kämmerer Norbert Müller teilweise korrigiert werden müssen; an der Tendenz zur Erhöhung würde sich indes nichts ändern. Die endgültige Entscheidung soll im Rat am 8. Dezember fallen.

(jobu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Politiker vertagen Entscheidung über Steuererhöhung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.