| 00.00 Uhr

Nettetal
Presbyterium hat offiziell die Arbeit aufgenommen

Nettetal. Das neue Presbyterium der evangelischen Kirchengemeinde Kaldenkirchen-Leuth hat seine Arbeit nun offiziell aufgenommen. Die Mitglieder wurden in einem festlichen Gottesdienst von Pfarrer Andreas Grefen ihre Ämter eingeführt. Er verabschiedete zugleich Ines Gehlmann und Ursula Zimmermann, die jeweils mehrere Jahre im Leitungsgremium mitgearbeitet hatten.

Ines Gehlmann war Vorsitzende des Jugendausschusses. In dieser Funktion kümmerte sie sich um die Jugendarbeit im Spielecafé. Sie vertrat außerdem als Abgeordnete die Kirchengemeinde in der Arbeitsgemeinschaft (AG) Nette und im Ökumeneausschuss.

Ursula Zimmermann war stellvertretende Vorsitzende der AG Nette und stellvertretendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss der Stadt Nettetal.

Wiedergewählt worden waren Gerhard Becker, Wilfried Becker, Inge Dammer-Peters, Katja Dittmar, Jörg Gehlmann, Armin Schönfelder, Waltraut Wiegers und als Mitarbeiterin der Gemeinde Heike Zeller. Sie wurden an ihr Presbytergelöbnis erinnert, das sie einst abgelegt hatten. Neue Presbyterin ist Nicole Wodka.

(lp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Presbyterium hat offiziell die Arbeit aufgenommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.