| 00.00 Uhr

Nettetal
Seit 33 Jahren Lobberichs "stärkste Männer"

Nettetal. Garde- und Showtänze sieht man in der fünften Jahreszeit auf jeder karnevalistischen Bühne. Aber nicht jeder Karnevalsverein kann mit einer männlichen Tanzgarde aufwarten - und das schon seit 33 Jahren. Die Tanzgarde der Karnevalsgesellschaft Fidele Heide verschönert seit drei mal elf Jahren die Veranstaltungen in Lobberich. Jährlich studiert sie dazu Tänze und Märsche neu ein.

Die Tanzgarde ist fester Bestandteil der KG Fidele Heide. In unzähligen Auftritten ist sie darüber hinaus auf kleinen und großen Bühnen zu sehen - in Oberhausen, Düsseldorf, Köln, Brühl und in den Niederlanden. "Aber am Schönsten sind unsere Auftritte im Seerosensaal, bei den Sitzungen der KG Fidele Heide und des Karnevals-Komitees Lobberich", schwärmt Friedhelm Vermaseren, Vize-Kommandeur. In dieser Session feiern die wohl "stärksten Männer Lobberichs" - wie sie jüngst vom Komitee-Vorsitzenden Thomas Timmermanns bezeichnet wurden - als Formation ihren närrischen Geburtstag. Gegründet hat sie sich in der Session 1983/1984 unter der Leitung von Paul-Heinz Kern.

Die aus sechs "jungen und wohlbeleibten Männern" gebildete Tanzgarde zog seinerzeit erstmals in Friderizianischen Uniformen im Kolpinghaus (heute Haus Seerose) ein. Die erste Choreographie war der "Radetzky Marsch". Mit zurzeit 17 aktiven Männern steht die Tanzgarde unter dem Kommando von Willibald Antwerpen.

Am 5. Februar wird das närrische Jubiläum mit einer Kneipensitzung im Hotel Stadt Lobberich gefeiert. Aus fast jedem Nettetaler Stadtteil werden Büttenredner erwartet, dazu Tanzmariechen der Fidelen Heide und ein Gesangsduo. Der Einlass ist kostenlos.

(ivb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Seit 33 Jahren Lobberichs "stärkste Männer"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.