| 00.00 Uhr

Nettetal
Skaterwettbewerb in Kaldenkirchen

Nettetal. Auf der Skateranlage in Kreuzmönchdorf haben sich Jugendliche zur 6. Skater-Jam getroffen. Neben dem Wettbewerb ging es auch um das Wiedersehen, denn viele der Skater kennen sich untereinander. Die 14 Teilnehmer übten noch ein letztes Mal ihre Sprünge auf der Bahn und über die Hindernisse. Dann fällt der Startschuss. Beim Jam starten die Teilnehmer in Paaren, fahren aber unabhängig voneinander. In der ersten Runde haben die Skater zweimal jeweils eine Minute Zeit, ihr Können vor einer Jury unter Beweis zu stellen. Die sechs besten Fahrer kommen in die zweite Runde. Dominic Wenzel kann den Wettbewerb für sich entscheiden, Alex Schmidt und Christian Heimers schaffen es auf den zweiten und dritten Platz.

Sebastian (26), einer der drei jungen Mitorganisatoren um Streetworkerin Marie-Luise Hellekamps, ist bereits seit acht Jahren in der Skating-Szene aktiv. "Um die Anlage haben wir uns aus eigenem Antrieb gekümmert. Zudem haben wir mit dem Streetwork Nettetal eine Initiative für weitere Rampen gestartet und durch Workshops und Benefizkonzerte das Geld zusammenbekommen", sagt er. Im Laufe der Zeit entwickelten sich aus den Treffen mit Skatern die sogenannten Jams. Dabei geht ihnen aber um mehr als nur Freizeitspaß und sportliche Aktivität: "Wir wollen der Stadt zeigen, dass der Platz genutzt wird und überarbeitet werden muss", sagt Sebastian weiter.

Einige kleine Schritte seien bereits unternommen worden. Der störende Schotterweg wurde gepflastert, weitere Rampen wurden hinzugefügt. Ein großes Problem seien aber die Bodenplatten, die aufgeraut sind. "An einer Stelle hat die Stadt die Platten umgedreht. Dort ist der Untergrund zum Fahren nun viel besser. Das muss auf dem Rest des Platzes aber noch passieren", sagt er. Zudem wünschen sich die Skater eine Schutzhütte für verregnete Tage.

(amey)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Skaterwettbewerb in Kaldenkirchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.