| 00.00 Uhr

Nettetal
Stadt hebt Haushaltssperre teilweise wieder auf

Nettetal: Stadt hebt Haushaltssperre teilweise wieder auf
Im Rathaus Lobberich muss man jetzt dringend nach Lösungen für die akute Finanznot suchen. FOTO: Busch
Nettetal. Die Stadt hat die im Herbst verfügte Haushaltssperre teilweise aufgehoben. Im Wege der Dringlichkeit wurden nach Angaben der Verwaltung Ausnahmen vereinbart. Komplett freigegeben wurden beispielsweise Ausgaben in der Jugendpflege und für Aktivitäten zur Jugenderholung. Nettetaler Vereine, die sich um Jugendliche kümmern, die jünger als 18 Jahre sind, können damit notwendige Ausgaben vornehmen oder auch Ferienfreizeiten veranstalten.

Außerdem wurden Ausgaben im Zusammenhang der Vermarktung von Wohngebieten im Internet freigegeben. Die Stadt Nettetal unterstütze damit die Umsetzung des Stadtentwicklungskonzepts. Dies sei eine wichtige Grundlage zur erfolgreichen Vermarktung geplanter Ansiedlungsprojekte. Zur Hälfte freigegeben werden Weihnachtsabgaben an die Generationentreffs, Alten- und Pflegeheime und wohltätige Vereine.

Zum Teil aufgehoben wurde auch die Sperre zur Anschaffung neuer Medien für die Stadtbücherei. Sie kann nun doch noch neue Titel in den Bestand aufnehmen. Die Bücherei ist nach Angaben der Stadtverwaltung aber weiterhin dankbar für Spenden aus der Bürgerschaft zu diesem Zweck. Wer die Bibliothek mit einer kleinen Spende unterstützen möchte, findet in der Buchhandlung Matussek in Lobberich und im Buchladen in Kaldenkirchen Wunschlisten, die die Bücherei zusammengestellt hat.

(kai)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Stadt hebt Haushaltssperre teilweise wieder auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.