| 00.00 Uhr

Nettetal
Stadt will ihren Internetauftritt vereinfachen

Nettetal. Die Stadt Nettetal will ihre Internetseite verbessern. Nutzer sollen auf den ersten Blick erkennen können, wann welche politischen Veranstaltungen wie etwa Ausschüsse anstehen. Das kündigte Bürgermeister Christian Wagner (CDU) im Hauptausschuss an. Anlass war die Forderung der WIN-Fraktion nach mehr Transparenz in Sachen Politik auf der städtischen Homepage.

Komplizierter und umständlicher gehe es kaum, kritisierte WIN-Fraktionsvorsitzender Hajo Siemes den Internetauftritt: Viele Bürger hätten ihn gefragt, wann der nächste Ausschuss tage, weil sie sich unter www.nettetal.de nicht zurechtfänden. So gelange man derzeit auf der Seite erst über das Stichwort "Rathaus" auf "Politik": "Danach den Begriff 'Sitzungsdienst' anklicken, von dem die wenigsten wissen, was sich dahinter verbirgt", bemängelte Siemes. Schließlich komme man übers "Bürgerinformationssystem" zum "Bürgerinfoportal" mit dem "Sitzungskalender".

Sinnvoller sei etwa ein sogenanntes Kachelsystem, bei dem man hervorgehobene Grafiken mit verständlichen Begriffen anklicke und zur gewünschten Information gelange. "Wir greifen die Anregung zu mehr Transparenz gerne auf", sagte Wagner. Man werde prüfen, wie und ob sich im Internet in Sachen Politik eine bessere Präsenz mit einfachen Funktionen darstellen lasse.

(jobu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Stadt will ihren Internetauftritt vereinfachen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.