| 00.00 Uhr

Nettetal
Tolle Teile beim Textilmarkt ausgestellt

Nettetal: Tolle Teile beim Textilmarkt ausgestellt
Rund um das Textilmuseum "Die Scheune" in Hinsbeck präsentierten die Aussteller viele schöne Dinge, darunter handgefertigte Bekleidung, außergewöhnliche Schmuckstücke, Wolle und Stoffe sowie dekorative Filzartikel. FOTO: Busch
Nettetal. Rund 20 Aussteller präsentierten beim Textilmarkt in der Hinsbecker Scheune ihre Schätze. Filzartikel, einzigartige Schmuckstücke, liebevoll gefertigte Handpuppen und handgefertigte Kleidungsstücke fanden viele Bewunderer. Von Inge von den Bruck

Dass nicht nur Printen aus Aachen kommen, erfuhren die Besucher des Textilmarktes im Textilmuseum "Die Scheune" am Sonntag. Michaela Meuthrath zeigte textile Unikate an ihrem Stand. Nicht nur handgefertigter Schmuck, auch Taschen, Körbe und Sitzhocker mit belgischem Kaffeesackbezug gab es zu sehen. Filzkugeln, Schlüssel- oder Haarspangenanhänger aus Filz oder Kinderpantoffeln waren in ihrem Sortiment zu finden. "Was haben Sie für tolle Sachen!", meinte eine Besucherin, die vom vielfältigen Angebot förmlich erschlagen wurde und erst noch einmal "in sich gehen" wollte, bevor sie sich für ein Teil entschied.

Die kleine Greta hatte sich schon entschieden. Sie wollte unbedingt eine der schönen großen Kronen haben, die aus Pappmaschee mit viel Kleister gefertigt war und gerade die Kinder anzog. "Da kann man allerlei Utensilien reinlegen", klärte Michaela Meuthrath auf, die alles anfertigt, was ihr so gerade in den Kopf kommt.

Am Nachbarstand waren die Handpuppen von Katalin Pajor der Hingucker. Die Zülpicherin hatte eine Stunde Autofahrt auf sich genommen, um erstmals auf dem Textilmarkt der Hinsbecker Scheune ihre großes Handpuppensortiment auszustellen. Eine besondere Fingerfertigkeit und schmale Hände wie Finger waren bei Mutter Maus und ihren fünf "Finger"-Kindermäuschen angesagt.

Für die fünfjährige Cheryl kein Problem: Sie demonstrierte lustig ihren Eltern die richtige Handhabe der kleinen Handpuppe. Das Resultat stellte sich bald ein - Maus-Mutter und ihre Kinder wechselten den Besitzer und verschwanden in Mamas Tasche. Großes Pech hatte Jeanne Marcellis aus den benachbarten Niederlanden. Sie war zwar trotz Unwetterwarnung zum Textilmarkt gekommen, hatte vor lauter Aufregung jedoch den Schlüssel ihres Anhängers, in dem Stand und Dekorationsmaterial verstaut waren, vergessen. Hier bot Museumsleiterin Birgit Lienen schnelle Hilfe an, wies ihr einen Stand im Innern der Textilscheune zu und sorgte mit passender naturnaher Dekoration für das Ambiente.

Auch wenn einige Aussteller wegen der unschönen Wettervorhersage abgesagt hatten, hatten dennoch rund 20 Aussteller den Weg zum Textilmarkt gefunden, der wieder zahlreiche Besucher aus den umliegenden Gemeinden und Städten anzog.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Tolle Teile beim Textilmarkt ausgestellt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.