| 00.00 Uhr

Nettetal
TSV: Als der "Sport der Vornehmen" Einzug hielt

Nettetal. Die Tennisabteilung des TSV Kaldenkirchen besteht seit 50 Jahren. Morgen wird an der Jahnkampfbahn gefeiert Von Heinz-Willi Schmitz

Als Hellmuth Bahrs 1966 die Tennisabteilung des TSV Kaldenkirchen gegründet hat, belächelten ihn viele dafür. Er bezeichnete Tennis schon damals als Volkssport, viele nahmen ihn jedoch nicht ernst. Denn Tennis war als "Sport der Vornehmen" verschrieen. Doch Bahrs behielt recht. Am morgigen Samstag feiert die Tennisabteilung auf dem Gelände des TSV bereits ihren 50. Geburtstag.

Paul Schrömbges, heutiger Vorsitzender des TSV, erinnert sich ebenfalls noch gut an die Anfangsjahre der Tennisabteilung. Er selbst spielte damals Fußball. "Wir kickenden Jugendlichen schauten verstohlen zu den Damen und Herren im weißen Sportdress hinüber, eine Welt, die uns verschlossen schien." Zehn

Jahre später stellte er dann fest, dass "dieser Sport Vergnügen bereitete, dass Ballgefühl und das Erahnen des Flugweges Ähnlichkeiten zum Fußballspielen aufwiesen. Und: Dass man den Sport schon zu zweit betreiben konnte: Man brauchte nicht immer gleich zwei Mannschaften mit 22 Spielern", sagt der Vorsitzende.

Mittlerweile verfügt die Tennisabteilung über zwei Damenmannschaften und drei Herrenteams. Die Herren 50 können dieses Jahr gleich doppelt feiern. Denn sie sind nach einer erfolgreichen Saison gerade in die Kreisklasse B aufgestiegen. Die Tennisjugend hingegen benötigt noch weitere Mitglieder. "Die Jugendmannschaften sind derzeit im Aufbau", erläutert Günter Sirsch, Vorsitzender der Tennisabteilung. Bisher gab es eine Kooperation mit den übrigen Nettetaler Vereinen. "Wir hoffen, weitere Jugendliche für unseren Sport zu gewinnen und bieten Schnupperkurse an."

Den 50. Geburtstag der Tennisabteilung feiern die Vereinsmitglieder morgen an der Jahnkampfbahn. Um 11 Uhr startet ein Tennisturnier, zudem werden kleine Spiele und Kinderschminken angeboten. Auch wird der Tennissport vorgestellt und die Besucher können ihre eigene Ballsicherheit testen. Zudem kann die Festschrift zum Jubiläum erworben werden. Sie wurde federführend von Sirsch erstellt. Diese kann auch bestellt werden per E-Mail an guenter.sirsch@gmx.de.

Einsteiger: Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre erhalten für 100 Euro 20 Trainingsstunden im Sommer und 20 im Winter.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: TSV: Als der "Sport der Vornehmen" Einzug hielt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.