| 00.00 Uhr

Nettetal
TSV: Tennisabteilung feiert ihr 50-jähriges Bestehen

Nettetal: TSV: Tennisabteilung feiert ihr 50-jähriges Bestehen
Die Gründungsmitglieder Hermann-Joseph Lueb (l.), Hellmuth Bahrs FOTO: TSV
Nettetal. Selbst aus Bayern und Thüringen reisten Gäste an. Denn sie alle wollten mit der Tennisabteilung des TSV Kaldenkirchen das 50-jährige Bestehen feiern. Abteilungsleiter Günter Sirsch freute sich über die vielen Gäste, darunter TSV-Vorsitzender Paul Schrömbges, Ortsvorsteher Ingo Heymann und die Vorgänger im Amt des Abteilungsleiters, Erhard Backes und Martin Buscher. Schrömbges stellte beim Jubiläum des "jüngsten Kindes des Vereins fest, das auch die Tennisabteilung in die Jahre gekommen ist." Immerhin sei der Tennissport in Kaldenkirchen älter als der TSV. Er bedankte sich bei Sirsch, denn die Tennisabteilung sei auf dem richtigen Weg.

Für den Stadtsportverband strich Alfred Thönissen raus, mit dem TSV verbinde man Erfolge und Fairness. Er erinnerte: "Nach der Einweihung der beiden ersten Plätze im Jahr 1967 wurden 1974 aus zwei drei, 1977 dann fünf Tennisplätze, 1981 folgten die Errichtung des Klubhauses, dann der Traglufthalle."

Derzeit sind fünf Mannschaften im Medienspielbetrieb. Nachdem die Herren 40 2015 aufgestiegen sind, feierten die Herren 50 in diesem Jahr ihren Aufstieg. Beim Jubiläums-Mixed-Turnier gewann einmal mehr TSV Stadtilm (Thüringen). Auch den Wanderpokal nahmen die Gäste mit, da Carmen Unger und Jens Päckert gegen Ingrid und Helmut Lennartz gewannen.

(hws)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: TSV: Tennisabteilung feiert ihr 50-jähriges Bestehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.