| 00.00 Uhr

Nettetal
"Urgestein" hat sich zurückgezogen

Nettetal. Im Vorfeld war gute Arbeit geleistet worden, so dass sich die Wechsel im Vorstand des Vereins der Heimatfreunde Leuth recht schnell vollzogen. Nach einem Vierteljahrhundert als Kassiererin kandidierte Christel Nelissen nicht mehr - dafür hatte Vorsitzender Johannes Wolters volles Verständnis. Er überreichte ihr Blumenstrauß und erinnerte daran, dass Christel Nelissen nicht nur die Kasse immer sorgsam führte ("Es gab niemals eine Beanstandung"), sondern auch für den Nikolaus töpferte und bastelte, als Reiseleiterin kurzfristig einsprang und auch "ihren 70. Geburtstag mit uns auf einer Reise in den Schwarzwald feierte". Nicht mehr zur Wiederwahl stellte sich auch Siegfried Maaßen, der 1999 nach dem Rücktritt von Karl-Heinz Höttges für ein Jahrzehnt als Vorsitzender eingesprungen war und seit sechs Jahren als zweiter Vorsitzender fungierte. Wolters nannte ihn ein "Urgestein der Heimatfreunde", der "in Sachen Heimatkunde und Geschichte sehr versiert" sei. Als Dank überreichte er das Gruppenbild einer Fahrt in die Holsteinische Schweiz von Siegfried Steinau.

Der Vorstand setzt sich nun so zusammen: Johannes Wolters (Vorsitzender), Wolfgang Peters (2. Vorsitzender), Anneliese Nowak (Schriftführerin), Gertrud Das (Kassiererin), Hans-Willi Heinen (Beisitzer, neue Vorstandsposition). Wie 2015 stehen heimatkundliche Vorträge und Ausflüge auf dem Programm, so über "Venlo zur Zeit der Belgischen Revolution" (Ludger Peters, 1. März), die DDR (Wolfgang Peters, 5. September), die Schwalm und ihre Mühlen (Hans-Willi Heinen, 4. Oktober) und die "Schule in Leuth und ihre Lehrpersonen" (Manfred Meis, 8. November). Eine Radtour mit Revierförster Thomas Geiselmann steht im Mai auf dem Programm, eine Tagesfahrt nach Kleve am 5. Juli. Die jährliche Studienfahrt führt vom 19. bis 23. April in den Spessart; es sind noch einige Plätze frei (Meldungen bei Johannes Wolters, Tel. 02157 132128).

(mm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: "Urgestein" hat sich zurückgezogen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.