| 00.00 Uhr

Nettetal
Verwaltung wartet auf Reaktion zum Bahnübergang

Nettetal. Die Leuther können noch nicht aufatmen: Die Zukunft des Übergangs Deller Weg ist unverändert unklar

Noch immer gibt es keine Einigung zwischen der Stadtverwaltung Nettetal und der Deutschen Bahn (DB) zum Bahnübergang am Deller Weg in Leuth.

"Wir warten jetzt auf eine Reaktion der Bahn", erklärt Rathaus-Sprecher Jan van der Velden. Die Verwaltung habe der DB Netz die Abstimmungsergebnisse aus den Ausschüssen für Planung sowie für öffentliche Sicherheit, Ordnung und Verkehr mitgeteilt. Die Ausschussmitglieder hatten sich dafür ausgesprochen, dass der Bahnenübergang, der die Sektion Schwanenhaus mit Leuth verbindet, auch weiterhin offen bleiben soll.

Die Bahn hatte stattdessen vorgeschlagen, den Übergang stillzulegen - doch auch diese billigere Variante ist nicht ohne Investitionen zu erreichen. Eine Aufgabe des Übergangs würde rund 523.000 Euro kosten, eine Modernisierung knapp das Doppelte. Während die DB Netz die Schließung favorisiert, setzt die Stadtverwaltung auf die Sanierung. Die Begründung aus dem Nettetaler Rathaus: mehr Sicherheit für die Verkehrsteilnehmer und kürzere Wege. Bei einem Ortstermin in Leuth hatten Vertreter von Bahn und Stadt Nettetal nochmals die Argumente ausgetauscht - bisher ohne Einigung.

(busch-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Verwaltung wartet auf Reaktion zum Bahnübergang


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.