| 00.00 Uhr

Nettetal
Von der Geburt der Nette bis in die Gegenwart

Nettetal. Die Stadt Nettetal hat eine kostenfreie Broschüre über ihre eigene Geschichte herausgegeben.

Die Stadt hat eine neue Broschüre aufgelegt, die kostenlos erhältlich ist. Unter dem Titel "Historisches Nettetal" erfahren Leser darin etwas über die Geschichte Nettetals. Das geologische Tal der Nette entstand bereits vor 10.000 Jahren - erklären lassen kann man sich das und die weitere Entwicklung der Natur und des Kulturraums im Infozentrum der Biologischen Station in Hinsbeck-Hombergen. Der Leser erfährt auch, dass Breyell zu Beginn des 19. Jahrhunderts mehr Einwohner zählte als Mönchengladbach und dass der Name Kaldenkirchen tatsächlich aus dem Begriff "kalte Kirche" abgeleitet ist.

Das Dorf Leuth wurde vor über 800 Jahren erstmalig erwähnt? Solche und andere Informationen vermittelt die Broschüre, herausgegeben durch die Stadt. Sie bietet übrigens künftig Stadtrundfahrten und Themenführungen in Kooperation mit den Verkehrs- und Verschönerungsvereinen an. Unterwegs werden Anekdoten und Wissenswertes über besondere Gebäude, Straßen und Orte erzählt. Informationen: Stadt Nettetal, Wirtschaft und Marketing, Doerkesplatz 11, 41334 Nettetal, Telefon 02153 898 80 04, E-Mail: stadtnettetal@nettetal.de.

(kai)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Von der Geburt der Nette bis in die Gegenwart


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.