| 00.00 Uhr

Nettetal
Zeichen des Friedens auf dem Lambertimarkt

Nettetal. Der Lambertimarkt in Breyell wird am kommenden Sonntag, 13. Dezember, für einige Stunden zum "Friedensplatz". Wie erfolgreich die Aktion wird und wie lange sie dauert, hängt von der Resonanz in der Öffentlichkeit ab. Unter dem Motto "Frieden braucht Bewegung" startet dort am dritten Sonntag im Advent um 16 Uhr eine "freie Aktion". Die Organisatoren hoffen, dass sich viele Menschen beteiligen werden. Sie müssen eigentlich nur bereit sein zu kommen. "Setzen Sie mit Ihrer Präsenz ein Zeichen der Freiheit und des Miteinanders", laden die Breyellerinnen Brigitte Hilgenfeld und Anthoula Kapnidou gemeinsam mit Beate und Matthias Engelke ein.

Sie möchten mit allen Teilnehmern ihre "innere Haltung sichtbar machen". Terrorakte wie in Paris und Kriege wie in Syrien ließen die Sehnsucht nach Frieden wachsen, die man mit Worten und Bewegung auf dem Lambertimarkt demonstrieren möchte, erläuterte Hilgenfeld. Um symbolisch und sichtbar Zeichen für den Frieden zu setzen, sollte jeder Teilnehmer ein Windlicht und eine ausrangierte CD nach Breyell mitbringen.

(jobu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Zeichen des Friedens auf dem Lambertimarkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.