| 00.00 Uhr

Nettetal
Zsuzsa Bank zeigt zwei Frauen am Wendepunkt

Nettetal: Zsuzsa Bank zeigt zwei Frauen am Wendepunkt
Zsusza Bank signierte ihre Bücher und beantwortete Fragen. FOTO: buschkamp
Nettetal. Bestsellerautorin Zsuzsa Bank ("Schlafen können wir später") gestaltete in der Stadtbücherei die erste Lesung der Nettetaler Literaturtage. Zur Eröffnung am Sonntag hatten die Zuschauer einen Amüsierabend erlebt. Büchereileiter Ulrich Schmitter zeigte sich begeistert von der Resonanz: "Das hatten wir selten - die erste Woche ist bereits vollständig ausverkauft."

Bank schildert die konträren Lebenswege zweier Frauen um die 40. Dazu wählte sie die E-Mail-Korrespondenz und scheut nicht vor einer ausgesucht poetischen Sprache zurück. Mehr als dreieinhalb Jahre haben sie Márta, Mutter von drei Kindern, und Lehrerin Johanna begleitet. "Sie waren Teil meines Alltags", schildert die Autorin. Beide habe sie liebgewonnen. Gelingt es in 90 Minuten, Lust auf 700 Seiten Roman zu wecken? Zuzsa Bank gelang es - mit einer Auswahl berührender Passagen zu inniger Freundschaft, schmerzhafter Trennung und lebensbedrohender Krankheit.

(busch-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Zsuzsa Bank zeigt zwei Frauen am Wendepunkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.